Eisschnelllauf
Eisschnellläuferin Wüst gewinnt auch 1000 Meter

Heerenveen (dpa) - Ireen Wüst hat beim Weltcup-Finale der Eisschnellläufer auch die 1000 Meter gewonnen. Zwei Tage nach dem Sieg über 1500 Meter sorgte der niederländische Star in 1:14,63 Minuten für einen Bahnrekord in Heerenveen.

Sonntag, 16.03.2014, 16:16 Uhr

Die Olympia-Dritte Margot Boer (1:14,92) und Lotte van Beek (1:15,09) machten den Dreifach-Erfolg der Gastgeberinnen perfekt. Heather Richardson (1:15,46) aus den USA genügte Platz fünf für den Weltcup-Gesamtsieg auf dieser Strecke. Monique Angermüller aus Berlin (1:16,14) wurde Tages-Elfte. Gabriele Hirschbichler (1:18,22) aus Inzell kam auf Rang 16.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2326405?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker