Biathlon
Frauen-Trainer Groß und Hönig auf Prüfstand

Berlin (dpa) - Nach der Medaillen-Nullnummer der deutschen Biathletinnen in Sotschi müssen Ricco Groß und Gerald Hönig um ihre Trainer-Posten bangen.

Dienstag, 25.02.2014, 15:45 Uhr

«Wer die beiden Trainer des Frauen-Teams künftig sein werden, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen», erklärte Thomas Pfüller , Sportdirektor des Deutschen Skiverbandes ( DSV ), in der «Sport-Bild». Es seien vermutlich auch trainingsmethodische Fehler gemacht worden, meinte Pfüller. Die Vermutung liege nahe, «dass in der Vorbereitung etwas Gravierendes falsch gemacht worden ist», kritisierte der Sportdirektor. Bis Mitte März soll eine Entscheidung fallen.

Beim Männer-Team, das zwei Silbermedaillen gewonnen hatte, legte sich Pfüller dagegen bereits fest: « Mark Kirchner wird mit Sicherheit Bundestrainer bleiben. Und als zweiter Mann neben ihm wird Andreas Stizl aus dem Nachwuchsbereich aufrücken.» Stizl übernehme die Stelle von Fritz Fischer, der als Bundestrainer nicht mehr zur Verfügung steht. Die Stelle von Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang, der auf eine andere Position im Skiverband wechsele, soll dagegen nicht wieder besetzt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2258313?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker