Tour de Ski
Klaebo und Lampic Sprintsieger - Eisenlauer im Halbfinale

Val di Fiemme (dpa) - Der Norweger Johannes Klaebo und die Slowenin Anamarija Lampic haben die vorletzte Etappe bei der Tour de Ski der Langläufer gewonnen.

Samstag, 04.01.2020, 13:56 Uhr aktualisiert: 04.01.2020, 13:58 Uhr
Der Norweger Johannes Hoesflot Klaebo hat sich den Sieg im Sprint geholt.
Der Norweger Johannes Hoesflot Klaebo hat sich den Sieg im Sprint geholt. Foto: Jussi Nukari

Beim Klassik-Sprint in Val di Fiemme schaffte es Sebastian Eisenlauer am Samstag als bester Deutscher ins Halbfinale, wurde dort dann aber nur Sechster und Letzter. Katharina Hennig - am Freitag Dritte über zehn Kilometer - scheiterte bei den Frauen im Viertelfinale. «Taktisch kann ich noch einiges dazulernen», sagte die Oberwiesenthalerin im ZDF, «es lief auf der Zielgeraden nicht so, wie ich mir das ausgerechnet hatte.»

Lampic setzte sich wie schon in Lenzerheide durch und bezwang die Norwegerin Astrid Jacobsen und die Amerikanerin Jessica Diggins. Die in der Gesamtwertung führende Norwegerin Therese Johaug scheiterte im Halbfinale, bleibt aber vor der abschließenden Etappe vorn. Victoria Carl aus Zella-Mehlis war nach ihrem Sturz am Freitag wegen einer starken Prellung im linken Ellenbogen am Samstag nicht mehr dabei. Klaebo bezwang im Finale die Russen Sergej Ustjugow und Alexander Bolschunow und wahrte damit seine Chance, die Tour wie im vergangenen Jahr zu gewinnen.

Die letzte Etappe der neuntägigen Tour führt die Langläufer am Sonntag über den traditionellen Schlussanstieg auf die Alpe Cermis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7169888?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker