Weltcup-Start
Eisenbichler führt deutsches Skisprung-Aufgebot an

Wisla (dpa) - Der dreifache Seefeld-Weltmeister Markus Eisenbichler führt das Aufgebot der deutschen Skispringer für den Weltcup-Start an.

Mittwoch, 20.11.2019, 11:14 Uhr aktualisiert: 20.11.2019, 11:18 Uhr
Führt das Aufgebot der deutschen Skispringer beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla an: Markus Eisenbichler.
Führt das Aufgebot der deutschen Skispringer beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla an: Markus Eisenbichler. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Neu-Bundestrainer Stefan Horngacher nominierte für das Wochenende im polnischen Wisla neben Eisenbichler sechs weitere Athleten: Die Routiniers Richard Freitag, Karl Geiger,  Stephan Leyhe und Pius Paschke sowie die Youngster Constantin Schmid und Moritz Baer. «Dass wir von Beginn an zwei Athleten aus unserer B-Mannschaft im Weltcup einsetzen können, spricht für die gute Nachwuchsarbeit und das offene System im Deutschen Skiverband», sagte Horngacher vor seinem Weltcup-Debüt.

Die DSV-Adler sind bereits nach Polen gereist und bereiten sich derzeit noch in Zakopane auf den Start vor. Nicht dabei ist neben den Langzeitverletzten Andreas Wellinger und David Siegel auch Severin Freund, der nach einer Meniskus-Operation aber bereits wieder Sprünge von der Schanze absolviert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7078500?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker