Grand Prix in Moskau
Savchenko/Massot Zweite im Kurzprogramm

Moskau (dpa) – Die Eiskunstläufer Aljona Savchenko/Bruno Massot haben das Kurzprogramm bei ihrem Grand-Prix-Debüt in Moskau verpatzt und liegen auf Platz zwei.

Freitag, 04.11.2016, 19:08 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 04.11.2016, 19:06 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 04.11.2016, 19:08 Uhr
Aljona Savchenko und Bruno Massot haben das Kurzprogramm beim Grand-Prix in Moskau verpatzt.
Aljona Savchenko und Bruno Massot haben das Kurzprogramm beim Grand-Prix in Moskau verpatzt. Foto: Yuri Kochetkov

Die WM-Dritten stürzten synchron beim dreifachen Salchow , auch der dreifache Wurfaxel war unsauber und die Hebung klappte nicht wie geplant. Das reichte nur für 69,51 Punkte, 0,25 Zähler hinter den Russen Natalia Zabiiako/Alexander Enbert.

«Das war eines ihrer schlechtesten Kurzprogramme seit sie angefangen haben. Aber es spricht für sie, dass sie den Salchow gesprungen sind und nicht gekniffen haben», kommentierte Trainer Alexander König . Bei der Kür am Samstag ist für die Vize-Europameister aber noch alles drin.

Im Kurzprogramm der Herren musste sich Weltmeister Javier Fernandez ( Spanien ) dem Japaner Shoma Uno geschlagen geben, nachdem er den geplanten vierfachen Salchow nur dreifach sprang. Im Eistanz führen Madison Chock/Evan Bates (USA).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4413486?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker