Rodeln
WM-Panne: DDR-Hymne für deutsche Rodler

Sigulda (dpa) - Skurriler Fauxpas bei der Rodel-WM in Lettland: Bei der Siegerehrung für die deutschen Gold-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt ertönte auf dem Bahnhofsplatz von Sigulda plötzlich statt «Einigkeit und Recht und Freiheit» die alte DDR-Hymne.

Sonntag, 15.02.2015, 09:30 Uhr

Die lettischen Veranstalter hatten aus Versehen auf ihrer CD das falsche Lied ausgewählt. «Es war uns schon unangenehm und wir waren sehr perplex», sagte Wendl der « Bild am Sonntag ».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3073479?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker