Di., 01.01.2019

Nach Neujahrsspringen Fernsehzuschauer statt Top-Springer: Tournee-Aus für Freund

Für Severin Freund ist die Vierschanzentournee beendet.

Noch bei der 64. Vierschanzentournee landete Severin Freund bei allen vier Wettkämpfen auf dem Podest. Drei Jahre später ist das Traditionsevent für ihn schon zur Halbzeit in Garmisch beendet. Auch sein großes Ziel für diesen Winter ist in Gefahr. Von dpa

Di., 01.01.2019

Tour de Ski DSV-Team im Sprint weit zurück: «Nicht unsere Disziplin»

Victoria Carl scheiterte im Sprint-Viertelfinale.

Im Sprint haben die deutschen Langläufer bei der Tour de Ski weiter nichts mit den Top-Plätzen zu tun. Wie zum Auftakt ist für die Besten im Viertelfinale Schluss. Für andere Disziplinen hofft der Bundestrainer auf seine «Sternschnuppen». Von dpa


Di., 01.01.2019

Vierschanzentournee Langes Dinner, kurze Nacht: Skispringer starten durch

Markus Eisenbichler freut sich auf das zweite Springen der Vierschanzentournee.

Den Silvesterabend verbringen die Skispringer traditionell in Garmisch und Umgebung. Doch kurz nach Mitternacht geht es für Eisenbichler und Co. ins Bett. Denn schon wenige Stunden später wartet das erste große Highlight des neuen Jahres. Von dpa


Mo., 31.12.2018

Vierschanzentournee Skisprung-Quali: Eisenbichler nach kurzer Nacht wieder top

Markus Eisenbichler wurde Vierter in der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen.

Alles wie in Oberstdorf: Die deutschen Skispringer kommen mit mannschaftlicher Geschlossenheit auch in Garmisch-Partenkirchen unter die besten 50, Hoffnung macht erneut Markus Eisenbichler. Der springt trotz Reisestress und wenig Schlaf wieder ganz vorne mit. Von dpa


Mo., 31.12.2018

Vierschanzentournee Eisenbichlers starker Auftakt: Schuster hofft auf «Flow»

Der zweite Platz in Oberstdorf gibt Eisenbichler Kraft für das Springen in Garmisch.

Nach seinem zweiten Platz in Oberstdorf ist Markus Eisenbichler der neue deutsche Hoffnungsträger in der Tournee-Gesamtwertung. Schon Neujahr geht es weiter. Die Schanze in Garmisch dürfte dem 27-Jährigen liegen. Von dpa


So., 30.12.2018

Vierschanzentournee-Auftakt Viel Lob für Eisenbichler - «Er hat gezeigt, wie es geht»

Eisenbichler schreit seine Freude heraus.

Geiger, Wellinger, Leyhe: So viele deutsche Springer wurden für den ersten Tournee-Coup gehandelt. Am Ende wurde es ganz überraschend Markus Eisenbichler. Der impulsive Bayer möchte «nur noch heulen» - und hat nun eine große Aufgabe vor sich. Von dpa


So., 30.12.2018

Tour de Ski Top-Ten-Plätze für deutsche Langläufer - «Total glücklich»

Über zehn Kilometer im Freistil Zehnte: Katharina Hennig. Foto (Archiv): Hendrik Schmidt

Bei der Tour de Ski setzen Florian Notz und Katharina Hennig Ausrufezeichen. Mit ihren starken Ergebnissen sind die beiden gut unterwegs in Richtung der Weltmeisterschaften in Seefeld. Am Neujahrstag geht es erst einmal in der Schweiz weiter. Von dpa


So., 30.12.2018

Ski alpin Shiffrins Jahr: 15 Siege und besser als das Kindheitsidol

Ski alpin: Shiffrins Jahr: 15 Siege und besser als das Kindheitsidol

Mikaela Shiffrin beendet das Jahr 2018 mit einem schier unglaublichen Rekord. 15 Siege binnen eines Kalenderjahres hat noch niemand vor ihr geschafft - auch nicht ihr großes Kindheitsidol, das eine andere Bestmarke nun los ist. Von dpa


So., 30.12.2018

Tour de Ski Langläuferin Hennig starke Zehnte über 10 km Freistil

Über zehn Kilometer im Freistil Zehnte: Katharina Hennig. Foto (Archiv): Hendrik Schmidt

Toblach (dpa) - Katharina Hennig hat bei der zweiten Etappe der Tour de Ski ein Achtungszeichen für die deutschen Langläuferinnen gesetzt. Von dpa


So., 30.12.2018

Ski alpin Dürr und Geiger für City Event in Oslo qualifiziert

Lena Dürr kann am Neujahrstag am City Event in Oslo teilnehmen.

Oslo (dpa) - Lena Dürr und Christina Geiger dürfen beim City Event am Neujahrstag in Oslo antreten. Die beiden Skirennfahrerinnen sind damit die einzigen deutschen Vertreterinnen bei dem Parallel-Slalom in Norwegen. Von dpa


So., 30.12.2018

Ehemaliger Skispringer Martin Schmitt über Trainerjob: «Etwas, was mich reizt»

Kann sich eine Zukunft als Trainer vorstellen: Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt.

Oberstdorf (dpa) - Der frühere Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt kann sich eine Zukunft als Trainer vorstellen. Von dpa


So., 30.12.2018

Skisprung-Bundestrainer Werner Schusters Spagat zwischen Familie und Adlern

Skisprung-Bundestrainer: Werner Schusters Spagat zwischen Familie und Adlern

Macht er weiter? Oder hört er auf? Bundestrainer Schuster macht um seine Zukunft bei den deutschen Skispringern ein Geheimnis. Über seine Nachfolge wird schon munter spekuliert. Von dpa


So., 30.12.2018

Biathlon «Keine Wehmut»: Björndalen verabschiedet sich auf Schalke

Biathlon: «Keine Wehmut»: Björndalen verabschiedet sich auf Schalke

Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen verabschiedet sich vor einer großen Kulisse von seinen deutschen Fans. Wehmut spürt der achtfache Olympiasieger allerdings nicht. Auf ihn warten neue Aufgaben. Von dpa


So., 30.12.2018

67. Vierschanzentournee Vor ausverkauftem Haus: DSV-Adler vor freudigem Auftakt

Geheimfavorit Karl Geiger will angreifen.

25.500 Fans werden da sein, wenn Andreas Wellinger und Co. heute in Oberstdorf die Schanzen hinunterfliegen. Der letzte Heimerfolg auf dem Schattenberg ist nur drei Jahre her. So viele Kandidaten wie dieses Mal hatte das deutsche Team selten. Von dpa


Sa., 29.12.2018

World Team Challenge Wierer/Hofer siegen bei Björndalen-Abschied auf Schalke

Ole Einar Björndalen und seine Frau Darja Domratschewa liefen bei ihrem Abschiedsrennen auf den dritten Platz.

Die Italiener Dorothea Wierer und Lukas Hofer haben das Biathlon-Event auf Schalke gewonnen. Legende Ole Einar Björndalen verabschiedete sich mit dem dritten Platz ins Karriereende. Von dpa


Sa., 29.12.2018

Deutsche mit gutem Jahresende Paris gewinnt auch Super-G von Bormio

Dominik Paris gewann auch den Super-G von Bormio.

Doppelsieg für Dominik Paris, erneut gute Ergebnisse für die Starter des Deutschen Skiverbands: Die knüppelharte Stelvio in Bormio hat vor Silvester neben heftigen Stürzen auch zufriedene Gesichter hervorgebracht. Die Klassiker im Januar können kommen. Von dpa


Sa., 29.12.2018

Kraft siegt bei Quali Zwölf Adler bei Tournee-Start dabei - Geiger: «Angreifen!»

Karl Geiger will am Sonntag angreifen.

Die ganz große Show liefern die deutschen Skispringer in der Quali nicht. Dafür überzeugen die Athleten von Trainer Werner Schuster als Mannschaft. Schon bei der Ouvertüre zum Wettkampf am Sonntag feiern 15 500 Fans im Allgäu eine große Skisprung-Party. Von dpa


Sa., 29.12.2018

Nilsson und Kläbo siegen Ringwald beim Auftakt der Tour de Ski 23.

Langläuferin Sandra Ringwald in Aktion.

Die deutschen Langläufer greifen wie erwartet beim Auftakt der Tour de Ski nicht in den Kampf um die vorderen Plätze ein. Eine Schwedin und ein Norweger siegen. Vor allem Stina Nilsson beeindruckt. Von dpa


Sa., 29.12.2018

Weltcup in Semmering Slalom-Ass Shiffrin holt nächsten Rekord-Sieg

Mikaela Shiffrin siegte beim Slalom in Semmering.

Mikaela Shiffrin beendet das Jahr 2018 mit einem schier unglaublichen Rekord. 15 Siege binnen eines Kalenderjahres hat noch niemand vor ihr geschafft - auch nicht ihr großes Kindheitsidol, das eine andere Bestmarke nun los ist. Dabei war es am Zauberberg erst sogar zu laut. Von dpa


Sa., 29.12.2018

Weltcup in Bormio Ferstl und Sander mit guten Ergebnissen beim Super-G

Josef Ferstl beim Super G in Bormio.

Bormio (dpa) - Die deutschen Speedfahrer Josef Ferstl und Andreas Sander haben das Jahr mit ordentlichen Ergebnissen im Super-G beendet. Von dpa


So., 06.01.2019

Skispringen Hannawald warnt vor weiterer Gewichtsreduzierung

Sven Hannawald war der erste Skispringer, der 2002 alle vier Wettbewerbe der Vierschanzentournee gewann.

Sven Hannawald trieb sich beim Skispringen einst selbst an die körperlichen und mentalen Grenzen. Heute analysiert er die Adler als Co-Kommentator im Fernsehen. Dass die Springer seit dieser Saison ohne Schuhe gewogen werden, findet Hannawald gut. Von dpa


Sa., 29.12.2018

Ort der Geigers Karl Geiger und sein besonderes Skisprung-Heimspiel

Karl Geiger freut sich auf das Springen in Oberstdorf.

Oberstdorf (dpa) - Wie viele Geigers am Sonntag beim Auftakt der Vierschanzentournee im Stadion sein werden, konnte Karl Geiger selbst nicht einschätzen. «Ich weiß es wirklich nicht», sagte der 25 Jahre alte Skispringer schmunzelnd vor seinem Heimspiel in Oberstdorf. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Vierschanzentournee Top-Favorit Kobayashi vor Start: «Fühle keinen Druck»

Der Japaner Ryoyu Kobayashi bei der Pressekonferenz in Oberstdorf.

Oberstdorf (dpa) - Seine Rolle als Top-Favorit bei der Vierschanzentournee ist für Ryoyu Kobayashi keine Bürde. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Weltcup-Rennen Ferstl überzeugt in Bormio als Abfahrts-Elfter

Weltcup-Rennen: Ferstl überzeugt in Bormio als Abfahrts-Elfter

Abfahrer Josef Ferstl ist in der WM-Saison auf einem guten Weg. Als Elfter der extremen Schussfahrt von Bormio kann er selbstbewusst in die Klassikerwochen im Januar gehen. Ganz vorne waren zwei Südtiroler nicht zu schlagen. Überschattet wurde das Rennen von einem Sturz. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Vierschanzentournee Olympiasieger Freund springt bei Tournee um Platz im Team

Hofft auf einen Platz im Team: Severin Freund.

Oberstdorf (dpa) - Bundestrainer Werner Schuster hat dem früheren Weltklasse-Skispringer Severin Freund erneut keine Einsatzgarantie für alle Wettkämpfe bei der Vierschanzentournee gegeben. Von dpa


126 - 150 von 6161 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige