«Clash of the Titans»
Mahomes und Brady vor Super-Bowl-Spektakel

Super Bowls waren in der Vergangenheit oft eher langweilige Spiele, weil die Teams das Risiko scheuten und taktierten. Das Duell der Tampa Bay Buccaneers gegen Titelverteidiger Kansas City Chiefs verspricht ein Spektakel - auch wegen Tom Brady und Patrick Mahomes.

Freitag, 05.02.2021, 10:01 Uhr
Patrick Mahomes gewann im letzten Jahr den Super Bowl und wurde als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet.
Patrick Mahomes gewann im letzten Jahr den Super Bowl und wurde als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet. Foto: Steve Sanders

Tampa (dpa) - Geschichte geschrieben haben Tom Brady und Patrick Mahomes schon vor dem Super Bowl. Mit sechs Meisterschaften ist Brady der erfolgreichste Quarterback der NFL.

Mahomes war mit dem Sieg im vergangenen Jahr der erste Quarterback, der vor seinem 25. Geburtstag sowohl den Super Bowl gewann und als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet wurde. Was dem Aufeinandertreffen der Sport-Legende Brady von den Tampa Bay Buccaneers mit dem Ausnahmetalent Mahomes von den Kansas City Chiefs in der Nacht zum Montag (0.30 Uhr MEZ, ProSieben/DAZN) einen zusätzlichen Kick verleiht: Noch nie haben in einem Super Bowl die Quarterbacks gegeneinander gespielt, die in den beiden vorausgehenden Finals jeweils gewonnen hatten.

Im Februar 2019 holte Brady (43) noch mit den New England Patriots gegen die Los Angeles Rams seinen sechsten Ring, nun ist er im ersten Jahr bei seinem neuen Club sofort wieder im Finale - zum zehnten Mal in seiner Karriere. Auch das ist ein Bestwert in der NFL-Historie.

«Wir sind ein Spiel entfernt vom ultimativen Ziel in diesem Sport», sagte Brady vor der Partie im heimischen Raymond James Stadium. Das gab es auch noch nie: ein Heimspiel im Super Bowl. Wegen Corona ist es mit 22.000 Fans zwar nur grob zu einem Drittel ausgelastet, doch selbst das ist ein Erfolg zum Ende einer Pandemie-Saison, für die ein Abbruch nach Corona-Brandherden bei mehreren Teams zwischenzeitlich wesentlich wahrscheinlicher schien als das Aufeinandertreffen der Quarterback-Giganten in Florida.

«Das wird eine große Erfahrung für mich», sagte Mahomes. «Die Chance zu haben, das zu wiederholen und gegen den Besten anzutreten, ich denke, das ist etwas Spezielles. Und ich freue mich über diese Gelegenheit.» Brady hat großen Respekt vor Mahomes. «Keiner dieser Momente ist zu groß für ihn. Er ist ein großer Spieler», sagte der 43-Jährige und betonte vor dem womöglich letzten direkten Duell der beiden: «Wir haben vielleicht 70 Spielzüge übrig in dieser Saison. Die müssen alle sehr gut sein.» Bislang steht es nach Siegen zwischen Teams von Brady und Mahomes 2:2.

Die Chiefs und die Buccaneers hatten in dieser Saison jeweils Fans bei ihren Heimspielen. Dennoch ließ Bucs-Trainer Bruce Arians über Lautsprecher im letzten vollen Training am Donnerstag den Lärm von Sonntag simulieren.

Mehr als 100 Millionen Menschen in den USA und mehr als 800 Millionen weltweit werden das Spiel live sehen, und die meisten davon haben wohl eine ähnliche Vorfreude wie TV-Experte Patrick Esume. «Das ist das perfekte Matchup. Die beiden großen Gesichter auf der Quarterback-Position in der NFL in einem Finale - besser geht's nicht«, sagte der «ran»-Football-Kommentator der Deutschen Presse-Agentur. «Man hat den alten Mann, der es immer noch hinbekommt, und den nächsten potenziellen Nachfolger von Tom Brady, der letztes Jahr schon gewonnen hat. Das ist der Clash of the Titans, den sich alle gewünscht haben.»

Country-Star Eric Church und Soul-Diva Jazmine Sullivan singen die US-Hymne, in der Halftime-Show tritt The Weeknd auf - da gab es aus deutscher Sicht schon klangvollere Namen auf der Bühne. Doch sportlich verspricht dieses letzte Football-Spiel der Saison einen absoluten Leckerbissen. Denn Mahomes und Brady sind umgeben von höchster brutaler Qualität in ihren Teams - und werden geführt von Trainern, denen im Fußball ein 5:3 lieber wäre als ein 1:0. Sprich: Offensives Spektakel ist erwünscht, viele Touchdowns sind wahrscheinlich.

Bei erwarteten 30 Prozent Regenwahrscheinlichkeit am Sonntagabend (Ortszeit) stehen die Chancen auf zumindest überwiegend trockenes Wetter und damit gute Bedingungen für lange Pässe gut. Dem Supersprinter Tyreek Hill (Chiefs) oder dem Bucs-Trio aus Mike Evans, Chris Godwin und Antonio Brown gefällt das. Gegen sehr gute Abwehrreihen auf beiden Seiten ist jeder Punkt aber auch hart erarbeitet. «Wir wollen vor allem Spaß haben», sagte Chiefs-Trainer Andy Reid über die kreativen Ansätze und den Mut, für den er in der Liga außerordentlich respektiert wird.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-312729/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7801524?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker