NHL
Topscorer Draisaitl zur Saison-Pause: «Haben keinen Plan»

Edmonton (dpa) - NHL-Superstar Leon Draisaitl hat sich in Edmonton einen Kraftraum eingerichtet, um körperlich fit zu bleiben.

Donnerstag, 02.04.2020, 12:44 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 12:46 Uhr
Hat sich entschieden während der Corona-Krise in Kanada zu bleiben: Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers.
Hat sich entschieden während der Corona-Krise in Kanada zu bleiben: Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers. Foto: Brian Mcwalters

«Ich probiere schon, am Tag anderthalb oder zwei Stunden zu trainieren. Wenn ich eine halbe oder eine Stunde später als sonst aufstehe, ist das zurzeit aber auch kein Problem», sagte der 24 Jahre alte Top-Scorer der nordamerikanischen Profiliga im Sport1-Interview. Anders als seine Nationalmannschaftskollegen Dominik Kahun (Buffalo Sabres) und Korbinian Holzer (Nashville Predators) hat sich der Stürmer der Edmonton Oilers entschieden, während der Corona-Krise in Kanada zu bleiben.

Draisaitl richtet sich auf eine noch längere Saisonpause ein. «Wir haben überhaupt keinen Plan zurzeit. Ich glaube, dass selbst die Menschen, die die Entscheidung treffen, zurzeit nicht wirklich eine Idee haben, wann und wie es weitergehen wird. Wir müssen noch ein paar Wochen oder Monate warten und dann schauen, was für eine Entscheidung getroffen wird», sagte der Kölner, der vor der Unterbrechung wegen der Coronavirus-Pandemie auf dem besten Weg war, als erster deutscher Spieler Saison-Top-Scorer der NHL zu werden.

Einen möglichen Saison-Abbruch würde Draisaitl dennoch sportlich nehmen. «Das wäre etwas Besonderes für mich, keine Frage», sagte Draisaitl im Hinblick auf den Gewinn der Scorer-Wertung. «Ich habe es noch nie erreicht und war gerade auf einem guten Weg. Wenn etwas dazwischen kommen würde, würde ich trotzdem keinen Schlaf darüber verlieren. Dann werde ich es halt hoffentlich nächste Saison.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354124?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker