Zu viele Verletzungen
Indianapolis-Quarterback Luck beendet Karriere

Berlin (dpa) - Star-Quarterback Andrew Luck von den Indianapolis Colts hat nur zwei Wochen vor dem Saisonstart der National Football League NFL sein Karriereende verkündet.

Sonntag, 25.08.2019, 12:01 Uhr aktualisiert: 25.08.2019, 12:04 Uhr
Andrew Luck gilt als einer der besten Quarterbacks ohne Super-Bowl-Titel.
Andrew Luck gilt als einer der besten Quarterbacks ohne Super-Bowl-Titel. Foto: Michael Conroy

«Das ist die härteste Entscheidung meines Lebens. Aber für mich es ist die richtige Entscheidung», sagte der 29-Jährige nach dem Preseason-Spiel der Colts gegen die Chicago Bears und schockte damit nicht nur sein Team.

Luck, der viermal in den Pro Bowl gewählt wurde und einen Abschluss in Architekturdesign an der Stanford University hat, begründete sein frühes Sport-Aus mit anhaltenden massiven Verletzungsproblemen. «In den vergangenen vier Jahren war ich immer in diesem Kreislauf zwischen Verletzung, Schmerz, Reha, Verletzung, Schmerz, Reha. Es war unaufhörlich, unerbittlich», sagte Luck: «Der einzige Weg da raus ist, nicht mehr Football zu spielen.»

Luck, der als einer der besten Quarterbacks ohne Super-Bowl-Titel gilt, fehlte am Samstag wegen einer Knöchelverletzung. Als sich unter den Fans nach Ende der Partie die Meldung von seinem Rücktritt verbreitete, wurde der Superstar beim Gang in die Katakomben ausgebuht. «Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich das nicht mitbekommen habe. Das tut weh», bekannte Luck, dessen Vertrag bei den Colts noch drei Jahre lief. Durch seinen Rücktritt verzichtet er auf rund 58 Millionen Dollar (etwa 52 Millionen Euro).

Viele Kontrahenten würdigten die Karriereleistung von Luck. «Er ist ein großartiger Spieler, einer der fünf besten Quarterbacks der Liga», sagte Houstons Quarterback Deshaun Watson.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6871988?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker