Nordamerika-Eishockey-Liga
Zweitrunden-Auftakt: Niederlagen für deutsche NHL-Profis

New York (dpa) - Die New York Islanders um den deutschen Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl haben ihre erste Playoff-Niederlage in dieser NHL-Saison kassiert.

Samstag, 27.04.2019, 08:30 Uhr aktualisiert: 27.04.2019, 08:32 Uhr
Goalie Philipp Grubauer verlor mit Colorado Avalanche.
Goalie Philipp Grubauer verlor mit Colorado Avalanche. Foto: Chris Brown

Im Zweitrunden-Auftaktspiel erzielte Jordan Staal den entscheidenden Treffer in der Verlängerung zum 1:0 für die Carolina Hurricanes. In einem ausgeglichenen Spiel gelang Mathew Barzal im zweiten Abschnitt die vermeintliche Führung für die Islanders. Das Schiedsrichter-Gespann sah aber ein regelwidriges Verhalten. Der Treffer wurde nicht anerkannt. Während Kühnhackl 14:19 Minuten auf dem Eis stand, kamen seine deutschen Teamkollegen Dennis Seidenberg und Thomas Greiss nicht zum Einsatz.

Nach vier Siegen nacheinander endete auch die Serie der Colorado Avalanche, bei denen der deutsche Nationaltorwart Philipp Grubauer zwischen den Pfosten steht. Bei den San Jose Sharks unterlag das Team aus Denver mit 2:5 (1:1, 1:3, 0:1).

Mit einem Treffer und drei Vorlagen präsentierte sich Sharks-Verteidiger Brent Burns in hervorragender Verfassung. Grubauer verbuchte 20 Paraden. Gespielt wird im Modus Best-of-Seven. Das bedeutet, die Mannschaft, die zuerst vier Spiele gewinnt, löst das Ticket für die nächste Runde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6568825?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker