March Madness
US-College-Meisterschaft: Mason mit Baylor in zweiter Runde

Salt Lake City (dpa) - Der ehemalige Basketball-Nationalspieler Makai Mason hat als einziger Deutscher die zweite Runde in den Playoffs der US-Collegeliga NCAA erreicht.

Freitag, 22.03.2019, 11:56 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 12:00 Uhr
Makai Mason jubelt.
Makai Mason jubelt. Foto: Rick Bowmer

Beim 78:69 gegen Syracuse Orange erzielte der 23-Jährige für die Baylor Bears 22 Punkte. Die Offensive von Baylor stellte mit 16 erfolgreichen Dreipunktewürfen einen Club-Rekord auf. In der nächsten Runde wartet die schwerstmögliche Aufgabe, die Bears treten gegen die topgesetzten Gonzaga Bulldogs an.

Der in den USA geborene Aufbauspieler Mason ist der letzte verbliebene deutsche Spieler in der prestigeträchtigen US-College-Meisterschaft. 2016 hatte er einen Sommer lang auch für die deutsche Nationalmannschaft gespielt. Von Bundestrainer Henrik Rödl wurde er aber seitdem nicht mehr für den Kader berücksichtigt.

Im Vorjahr hatte der Berliner Moritz Wagner in der NCAA für Aufsehen gesorgt, als er die Michigan Wolverines bis ins Endspiel führte. Wagner wechselte anschließend in die NBA und spielt seit dieser Saison an der Seite von LeBron James bei den Los Angeles Lakers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6488395?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker