NHL
Draisaitl-Serie gerissen - Kahun trifft für Chicago

Edmonton (dpa) - Die Rekordserie von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl in der NHL ist gerissen. Beim 3:6 (2:2, 1:3, 0:1) seiner Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils blieb der 23-Jährige nach 14 Spielen am Stück mit mindestens einem Tor oder einer Vorlage zum ersten Mal ohne Punkt.

Donnerstag, 14.03.2019, 10:48 Uhr aktualisiert: 14.03.2019, 10:52 Uhr
Leon Draisaitl (M.) unterlag mit den Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils.
Leon Draisaitl (M.) unterlag mit den Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils. Foto: Codie Mclachlan

Eine solche Serie hatte zuvor noch kein anderer deutscher Spieler in der nordamerikanischen Profiliga vor dem aktuell zweitbesten NHL-Torschützen geschafft. Zwölf Spiele vor Ende der regulären Saison beträgt der Rückstand der Oilers (69 Punkte) auf den letzten Playoff-Platz in der Western Conference sechs Punkte.

Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks konnten derweil mit einem knappen 5:4 (4:0, 1:1, 0:3) bei den Toronto Maple Leafs den vierten Sieg in Serie verbuchen. Der 23-jährige Kahun sorgte mit seinem zwölften Saisontreffer in der 18. Minute für das zwischenzeitliche 3:0 der Gäste. Chicago darf mit 71 Punkten weiter auf die Teilnahme in der K.o.-Runde hoffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6469590?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker