NHL
Draisaitl mit Edmonton weiter nicht zu stoppen

Columbus (dpa) - Die Formkurve des deutschen Eishockey-Nationalspielers Leon Draisaitl zeigt in der nordamerikanischen Profiliga NHL weiterhin steil nach oben.

Sonntag, 03.03.2019, 10:31 Uhr aktualisiert: 03.03.2019, 10:34 Uhr
Oilers-Stürmer Leon Draisaitl (r) feiert sein Tor gegen die Columbus Blue Jackets mit Teamkollege Connor McDavid.
Oilers-Stürmer Leon Draisaitl (r) feiert sein Tor gegen die Columbus Blue Jackets mit Teamkollege Connor McDavid. Foto: Paul Vernon

Beim 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)-Sieg seiner Edmonton Oilers bei den Columbus Blue Jackets markierte der 23-Jährige sein 40. Saisontor. Er traf zum zwischenzeitlichen 3:0 (29.). Außerdem bereitete Draisaitl zwei weitere Treffer vor.

Teamkollege Tobias Rieder konnte zwar nicht so sehr auf sich aufmerksam machen, stand aber 13:11 Minuten auf dem Eis. Die Oilers klettern dank des zweiten Sieges nacheinander auf den zwölften Rang in der Western Conference.

Im Duell zwischen den Los Angeles Kings, bei denen Ex-Bundestrainer Marco Sturm als Co-Trainer an der Bande steht, und den Chicago Blackhawks mit Nationalspieler Dominik Kahun behielten die Kings mit 6:3 (3:1, 1:2, 2:0) die Oberhand. Für das Schlusslicht der Western Conference war es der erste Sieg nach zuvor zehn Niederlagen in Serie.

Bei den Montreal Canadiens gewannen die Pittsburgh Penguins mit 5:1 (3:0, 1:1, 1:0). Superstar Sidney Crosby präsentierte sich in herausragender Verfassung: Der Angreifer traf einmal selbst und bereitete drei weitere Male vor. Der fünffache Stanley-Cup-Sieger feiert dadurch einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoffs und klettert in der Tabelle an Montreal vorbei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6436787?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker