NBA
Superstar George rettet Oklahoma-Sieg nach Schröder-Fehlpass

Philadelphia (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat in der nordamerikanischen Profiliga NBA mit den Oklahoma City Thunder nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg gefeiert.

Sonntag, 20.01.2019, 07:59 Uhr aktualisiert: 20.01.2019, 08:02 Uhr
Dennis Schröder feierte einen Sieg mit Oklahoma City Thunder.
Dennis Schröder feierte einen Sieg mit Oklahoma City Thunder. Foto: Lm Otero

Oklahoma gewann bei den Philadelphia 76ers 117:115 (59:56). Schröder markierte 21 Punkte, kam dazu auf vier Rebounds und zwei Assists. OKC bleibt in der Western Conference Dritter.

Mit einem kapitalen Fehlpass hätte Schröder jedoch beinahe für die Niederlage seines Teams gesorgt. Zehn Sekunden vor Schluss verwandelte Philadelphias Jimmy Butler die unfreiwillige Vorlage des Braunschweigers zum 115:113 für sein Team. Der mit 31 Punkten beste Werfer von Oklahoma City, Paul George, sicherte mit einem Dreier sowie einem Freiwurf letztlich doch noch den Sieg.

Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber verloren mit den Dallas Mavericks 99:111 (42:58) bei den Indiana Pacers. Kleber, der in der Startformation stand, kam in 23 Minuten Einsatzzeit auf drei Punkte, Nowitzki in zehn Minuten auf lediglich einen Rebound. Dallas muss nach der dritten Niederlage in Folge auf dem drittletzten Platz in der Western Conference weiter um die Playoffs bangen.

Daniel Theis konnte mit den Boston Celtics über den zweiten Sieg binnen 24 Stunden jubeln. Bei den Atlanta Hawks siegte der Nationalspieler mit seinem Team 113:105 (60:67). Es war schon der dritte Erfolg in Serie. Bereits am Freitag gab es ein 122:116 gegen die Memphis Grizzlies. Theis, der mit sechs Minuten erneut nur wenig spielte, kam auf fünf Punkte und holte einen Rebound. Boston bleibt Fünfter der Eastern Conference.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6332744?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker