Eishockey
World Cup of Hockey kehrt 2016 zurück

Columbus (dpa) - Ein hochkarätiges Eishockey-Turnier kehrt zurück. Die nordamerikanische Profiliga NHL gab bekannt, dass der World Cup of Hockey nach einer zwölfjährigen Pause erstmals im September 2016 wieder ausgetragen wird.

Sonntag, 25.01.2015, 06:28 Uhr

Der deutsche NHL-Profi Christian Ehrhoff von den Pittsburgh Penguins könnte beim World Cup of Hockey dabei sein. Foto: Heiko Oldörp
Der deutsche NHL-Profi Christian Ehrhoff von den Pittsburgh Penguins könnte beim World Cup of Hockey dabei sein. Foto: Heiko Oldörp Foto: dpa

Neben Kanada , den USA, Russland , Schweden, Finnland und Tschechien wird in Toronto eine nordamerikanische U23-Auswahl antreten. Außerdem dabei ist ein Europa-Team, das sich aus Spielern zusammensetzt, die nicht aus Schweden, Finnland, Tschechien oder Russland kommen. Somit könnten unter anderem auch deutsche Profis in dieser Mannschaft spielen.

Der World Cup of Hockey wurde zuletzt 2004 ausgetragen. Die Ursprünge dieses Turniers gehen auf das Jahr 1971 zurück, als die Veranstaltung Kanada Cup hieß und oft die einzige Möglichkeit für NHL-Akteure war, ihr Land zu repräsentieren. Die Neuauflage könnte nun das Aus für NHL-Profis bei den Winterspielen bedeuten. Noch hat sich die NHL nicht entschieden, ob sie ihre Spieler 2018 ins südkoreanische Pyeongchang schicken wird. Der Liga missfällt, dass sie mitten in der Saison für knapp drei Wochen wegen der Winterspiele ihre Tore schließen muss. Der World Cup of Hockey wird dagegen in der Saisonvorbereitung ausgetragen. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3023272?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker