Eishockey
Deutsches Trio kassiert Pleite mit Pittsburgh Penguins

Pittsburgh (dpa) - Die drei deutschen Eishockey-Profis Christian Ehrhoff, Marcel Goc und Thomas Greiss haben mit den Pittsburgh Penguins das Verfolgerduell in der nordamerikanischen Profiliga NHL gegen die New York Rangers verloren.

Sonntag, 18.01.2015, 21:58 Uhr

Christian Ehrhoff stand viel auf dem Eis, konnte die Niederlage seiner Pittsburgh Penguins aber nicht verhindern. Foto: Heiko Oldörp
Christian Ehrhoff stand viel auf dem Eis, konnte die Niederlage seiner Pittsburgh Penguins aber nicht verhindern. Foto: Heiko Oldörp Foto: dpa

Der dreimalige Stanley-Cup-Sieger kassierte eine 2:5-Niederlage und bleibt mit 58 Punkten Fünfter in der Eastern Conference. Direkt dahinter folgen die Rangers mit zwei Zählern weniger auf dem Konto. Das Spiel war bereits nach gut 26 Minuten beim Stand von 4:1 für New York entschieden. Daraufhin kam Greiss für den glücklosen Stammkeeper Marc-Andre Fleury ins Spiel, konnte mit 13 Paraden aber nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Ehrhoff gehörte mit einer Eiszeit von 21:06 Minuten zu den Spielern, die am längsten im Einsatz waren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3010407?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker