Eishockey
Nach NHL-Pleite für Draisaitl: Oilers beurlauben Coach

Edmonton (dpa) - Die Edmonton Oilers haben auf die Serie der Niederlagen in der Nordamerika-Liga NHL reagiert und Trainer Dallas Eakins beurlaubt, gab der Club des deutschen Eishockey-Profis Leon Draisaitl bekannt.

Montag, 15.12.2014, 20:47 Uhr

Leon Draisaitl verlor erneut mit den Edmonton Oilers. Foto: Heiko Oldörp
Leon Draisaitl verlor erneut mit den Edmonton Oilers. Foto: Heiko Oldörp Foto: dpa

Tags zuvor hatte das Team aus Kanada gegen die New York Rangers mit 0:2 verloren und die vierte Pleite nacheinander kassiert. Insgesamt war es für die Oilers bereits die 24. Niederlage im 31. Spiel der Saison. Das ist die schlechteste Bilanz aller NHL-Teams. Dan Girardi brachte die Rangers nach 16 Minuten in Führung, Carl Hagelin machte 22 Sekunden vor Schluss mit einem Treffer ins leere Tor alles klar. Draisaitl stand insgesamt 11:16 Minuten auf dem Eis. Bis zum Ende der Saison soll General Manager Craig MacTavish das Traineramt übernehmen.

Deutlich besser läuft es derzeit für Draisaitls Landsmann Korbinian Holzer mit den Toronto Maple Leafs , die beim 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Los Angeles Kings ihren fünften Sieg in Serie feierten. Verteidiger Holzer gab die Vorlage zum 1:0 von Mike Santorelli. Es war sein zweiter Assist in dieser Saison, nachdem er gerade am Vortag beim 4:1 gegen die Detroit Red Wings seine erste Torvorlage in dieser Spielzeit gegeben hatte. Den entscheidenden Penalty zum Heimsieg für Toronto verwandelte Joffrey Lupul. Die Maple Leafs festigten damit Platz fünf in der Eastern Conference.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2944638?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819595%2F
Nachrichten-Ticker