Trainersuche
Rittner rät Kerber: Coach, «der anpackt und ihr Mut macht»

New York (dpa) - Deutschlands Damen-Tennis-Boss Barbara Rittner geht davon aus, dass Angelique Kerber bald einen neuen Trainer findet. «Dass das so keine Dauerlösung ist, weiß sie selbst», sagte Rittner im Interview auf eurosport.de.

Dienstag, 20.08.2019, 17:04 Uhr aktualisiert: 20.08.2019, 17:08 Uhr
Ist weiterhin auf Trainersuche: Angelique Kerber.
Ist weiterhin auf Trainersuche: Angelique Kerber. Foto: Ben Curtis

«Sie braucht jemand, der anpackt und ihr Mut macht und eventuell aufkommende Zweifel beseitigt», sagte Rittner.

Kerber hatte sich nach dem frühen Wimbledon-Aus von ihrem Coach Rainer Schüttler getrennt und reist daher ohne Trainer zu den am Montag beginnenden US Open. Es sei allerdings richtig, auf eine gute Lösung zu warten. Denn «jemanden nur zu engagieren, der ihr dann vielleicht auf die Nerven geht oder 0815-Dinge sagt, bringt auch nichts», sagte Rittner.

Dem sich ebenfalls auf Trainersuche befindenden Alexander Zverev würde Rittner zu Boris Becker raten. «Wenn ich Sascha etwas zurufen könnte, würde ich sagen: 'Geh doch mal auf Boris zu.' Boris hätte auf jeden Fall das Know-how dazu, der perfekte Ratgeber zu sein», sagte Rittner zu einem möglichen Gespann zwischen Zverevs Vater Alexander und Becker.

Allerdings wisse sie nicht, ob ein Engagement überhaupt in Beckers Lebensplanung passe. Der 51-Jährige war einige Jahre als Trainer von Novak Djokovic sehr erfolgreich und ist derzeit unter anderem im Deutschen Tennis Bund für den Herren-Bereich zuständig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862606?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819318%2F
Nachrichten-Ticker