Siegerteam um Boris Becker
Davis-Cup-Sieger von 1988 geehrt: «Initialzündung»

Bad Homburg (dpa) - Gut 30 Jahre nach dem ersten deutschen Titel im Davis Cup sind die damaligen Sieger um Boris Becker vom Deutschen Tennis Bund geehrt worden.

Mittwoch, 30.01.2019, 17:14 Uhr aktualisiert: 30.01.2019, 17:18 Uhr
Die früheren deutschen Tennisspieler Patrick Kühnen (l-r), Boris Becker, Eric Jelen und Carl-Uwe Steeb bei der Ehrung durch den Deutschen Tennis Bund.
Die früheren deutschen Tennisspieler Patrick Kühnen (l-r), Boris Becker, Eric Jelen und Carl-Uwe Steeb bei der Ehrung durch den Deutschen Tennis Bund. Foto: Arne Dedert

Verbandspräsident Ulrich Klaus würdigte in Bad Homburg neben Becker dessen Teamkollegen Eric Jelen, Carl-Uwe Steeb und Patrik Kühnen. Das Wunder von Göteborg sei «für den Davis Cup in Deutschland eine Initialzündung» gewesen, sagte Klaus und überreichte den ehemaligen Spielern Erinnerungsbilder.

Am 17. Dezember 1988 hatte das Team durch den Sieg im Doppel in Göteborg gegen den favorisierten Gastgeber Schweden um Mats Wilander und Stefan Edberg den entscheidenden dritten Punkt im Finale geholt.

Insgesamt gewannen die Deutschen 4:1. «Das erste Mal zu gewinnen, hat immer was Besonderes», sagte Becker. An den ersten Titel «erinnert man sich immer besonders gerne». Der Titel habe noch heute «einen besonders hohen Stellenwert». Der damalige Teamkapitän Niki Pilic war nicht für die Würdigung aus Kroatien angereist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6358463?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819318%2F
Nachrichten-Ticker