Nach Reform
Davis-Cup-Team trifft zum Auftakt 2019 auf Ungarn

London (dpa) - Deutschlands Herren-Tennis-Auswahl kann sich mit einem Sieg gegen Außenseiter Ungarn für die neu geschaffene Finalwoche im Davis Cup qualifizieren. Das ergab die Auslosung in London.

Mittwoch, 26.09.2018, 17:04 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 26.09.2018, 16:58 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 26.09.2018, 17:04 Uhr
Das Team von Michael Kohlmann trifft zum Auktakt auf Ungarn.
Das Team von Michael Kohlmann trifft zum Auktakt auf Ungarn. Foto: Arne Dedert

Die erste Runde wird am 1. und 2. Februar ausgetragen, das deutsche Team um Tennis-Jungstar Alexander Zverev hat Heimrecht. Austragungsort und Belag kann der Deutsche Tennis-Bund noch bestimmen.

«Ich freue mich, dass uns das Los zumindest doch noch ein Heimspiel in der neuen Saison beschert hat», sagte Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann. «Vor dem Hintergrund, dass auch Auswärtsspiele mit langen Reisen nach Brasilien, Indien oder China möglich gewesen wären, ist Ungarn zuhause für uns sicher ein angenehmerer Gegner.»

Nach einer umfassenden Reform wird der Nationen-Wettbewerb im kommenden Jahr erstmals im neuen Format ausgetragen. Statt vier über das Jahr verteilte K.o.-Runden gibt es nach der Qualifikationsrunde zum Saison-Auftakt im November eine große Finalwoche an einem neutralen Ort. Die erste Auflage ist vom 18. bis 24. November 2019 in Madrid oder Lille geplant.

Gegen Ungarn ist Deutschland klarer Favorit. Einziger ungarischer Tennisprofi unter den besten 100 der Welt ist Marton Fucsovics als Nummer 43. Zum bislang letzten Mal standen sich die beiden Nationen 1978 gegenüber, vor 40 Jahren verlor die deutsche Auswahl in Budapest mit 2:3.

Insgesamt 12 Mannschaften erreichen über die Qualifikationsrunde Anfang Februar die Finalwoche. Bereits gesetzt sind dafür Kroatien, Frankreich, Spanien und die USA als Halbfinalisten des diesjährigen Wettbewerbs. Argentinien und Großbritannien erhielten zudem eine Wildcard. Die deutsche Mannschaft von Teamkapitän Michael Kohlmann war im vergangenen April in Viertelfinale an Spanien mit Tennis-Star Rafael Nadal gescheitert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6080906?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819318%2F
Nachrichten-Ticker