Diskriminierende Äußerungen
Keine French-Open-Akkreditierung für Ilie Nastase

Paris (dpa) - Nach seinen diskriminierenden Äußerungen über das ungeborene Kind der Tennis-Weltranglistenersten Serena Williams erhält der rumänische Fed-Cup-Teamchef Ilie Nastase keine Akkreditierung für die French Open.

Samstag, 06.05.2017, 16:20 Uhr

Der rumänische Fed-Cup-Teamchef Ilie Nastase erhält keine Akkreditierung für die French Open.
Der rumänische Fed-Cup-Teamchef Ilie Nastase erhält keine Akkreditierung für die French Open. Foto: Peter Schneider

«Der Suspendierungs-Entscheidung des Tennis-Weltverbandes folgend, wird Herr Ilie Nastase nicht für die French Open akkreditiert werden», teilte der Veranstalter des Turniers bei Twitter mit. Wegen unsportlichen Verhaltens im Rahmen der Fed-Cup-Partie gegen Großbritannien vor zwei Wochen war der 70-Jährige bereits vom Weltverband gesperrt worden.

Nastase soll über das erwartete Kind von Serena Williams gesagt haben: «Mal sehen, was es für eine Farbe hat. Schokolade mit Milch?» Die jüngere Williams-Schwester ist mit dem Internet-Unternehmer Alexis Ohanian verlobt, einem Weißen. Nastase hatte auch mit Äußerungen über die britische Top-Ten-Spielerin Johanna Konta und der britischen Teamchefin Anne Keothavong für Ärger gesorgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4814529?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819318%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker