Kontinen und Peers siegen
Bryan-Brüder verpassen Rekordtitel bei Australian Open

Melbourne (dpa) - Die Tennis-Zwillinge Bob und Mike Bryan haben durch ihre Niederlage im Finale des Herren-Doppels bei den Australian Open eine Grand-Slam-Bestmarke verpasst. Die 38 Jahre alten Amerikaner verloren in Melbourne 5:7, 5:7 gegen den Finnen Henri Kontinen und den Australier John Peers.

Samstag, 28.01.2017, 13:44 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 28.01.2017, 13:42 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 28.01.2017, 13:44 Uhr
Die Bryan-Brüder Mike (l) und Bob verlieren im Doppel gegen Henri Kontinen und John Peers.
Die Bryan-Brüder Mike (l) und Bob verlieren im Doppel gegen Henri Kontinen und John Peers. Foto: Aaron Favila

Bei einem Sieg hätten die Bryans jeweils ihren 17. Herren-Doppel-Titel bei Grand-Slam-Turnieren gewonnen und den australischen Rekordhalter John Newcombe eingeholt. Allerdings bleiben die sechsmaligen Australien-Sieger weiterhin das erfolgreichste Duo bei den vier größten Turnieren.

Kontinen und Peers holten jeweils ihren ersten Grand-Slam-Titel und bezwangen die Bryans wie schon im Endspiel der letztjährigen ATP World Tour Finals in London . Kontinen stand als erster Finne im Endspiel eines Grand-Slam-Wettbewerbs. Die Sieger erhalten zusammen umgerechnet 465 000 Euro Preisgeld, die Verlierer die Hälfte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4590311?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819318%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker