Tennis
French Open - Was man vor dem Halbfinal-Tag wissen muss

Jetzt geht's ans Eingemachte bei den French Open der Tennisprofis. Am Freitag finden alle Halbfinals bei Damen und Herren statt. Schaffen es die Weltranglisten-Ersten ins Finale? Oder gibt es eine Überraschung? Wer gewinnt das Top-Duell?

Freitag, 03.06.2016, 07:28 Uhr

Die Niederländerin Kiki Bertens hat zuletzt zwölf Matches in Serie gewonnen.
Die Niederländerin Kiki Bertens hat zuletzt zwölf Matches in Serie gewonnen. Foto: Caroline Blumberg

Paris (dpa) - Am Freitag ist Halbfinal-Tag bei den  French Open : Wegen der vielen Regenverzögerungen werden diesmal alle Endspiel-Teilnehmer erst am drittletzten Turniertag in Paris ausgespielt.

Dabei gibt es zweimal die Paarung Nummer eins gegen Halbfinal-Debütant bei einem Grand-Slam-Turnier. Mit Spannung erwarten die Tennis-Fans ein Duell zweier Favoriten. Außerdem trifft eine ehemalige Paris-Finalistin auf die letztjährige Wimbledon-Finalistin - wenn es das Wetter zulässt.

Die Damen dürfen ab 13.00 Uhr beginnen, dann folgen die Herren. Ein Überblick über die Vorschlussrunde im Stade Roland Garros :

SERENA WILLIAMS - KIKI BERTENS:

Die bislang einzige Partie bei den US Open vor neun Monaten gewann die Titelverteidigerin und Weltranglisten-Erste in der zweiten Runde 7:6 (7:5), 6:3. Damals war Bertens die Nummer 110 der Welt und Qualifikantin - trotzdem führte sie im ersten Satz 5:3 und 4:0 im Tiebreak. Nun ist sie künftige Top-30-Spielerin und erste niederländische Paris-Semifinalistin seit 45 Jahren. Zwölf Matches in Serie hat Bertens zuletzt gewonnen, darunter in der ersten Runde gegen Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber.

GARBIÑE MUGURUZA - SAMANTHA STOSUR

Die in Venezuela geborene 22 Jahre alte Spanierin hat es im dritten Anlauf erstmals ins Halbfinale geschafft. Die Nummer vier der Welt stand im vorigen Juli im Wimbledon-Endspiel. Die zehn Jahre ältere Stosur kann nach ihrem ersten French-Open-Finale 2010 überraschend erneut ins Endspiel kommen. An ihren US-Open-Triumph 2011 im Finale gegen Serena Williams konnte Stosur danach nicht mehr anknüpfen.

NOVAK DJOKOVIC - DOMINIC THIEM

Zum sechsten Mal nacheinander und zum achten Mal insgesamt steht der Weltranglisten-Erste im Halbfinale. Fast alle Grand-Slam-Turniere hat Djokovic schon gewonnen, nur die French Open nicht. 2012, 2014 und 2015 verlor er im Finale. Der 22-jährige Österreicher Thiem hat schon vor seinem ersten Grand-Slam-Halbfinale den Sprung unter die Top Ten sicher. Die ersten beiden Vergleiche der beiden gewann Djokovic.

STAN WAWRINKA - ANDY MURRAY

Es ist das Schlagerspiel im Halbfinale: Der Schweizer ist der Titelverteidiger und die Nummer vier der Welt. Murray ist die Nummer zwei und will im vierten Anlauf erstmals ins Endspiel im Stade Roland Garros. Wimbledon , die US Open und Olympia hat Murray schon gewonnen, er will vor allem die großen Titel, die ihm noch fehlen. Im direkten Vergleich führt der Schotte 8:7.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4052229?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819318%2F
Nachrichten-Ticker