Mi., 05.06.2019

Wiederwahl des FIFA-Chefs DFB will Dialog mit Infantino: «Kritischer Begleiter sein»

Der DFB will den konstruktiven Dialog mit Gianni Infantino nach Interimspräsident Rainer Koch fortsetzen.

Paris (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund will nach der Wiederwahl von Gianni Infantino einen konstruktiven Dialog mit dem FIFA-Präsidenten fortsetzen. Von dpa


Mi., 05.06.2019

«Champions for Charity» Nowitzki und Mick Schumacher spielen für den guten Zweck

Dirk Nowitzki (l) und Mick Schumacher spielen wieder beim Benefiz-Fußballspiel «Champions for Charity».

Leverkusen (dpa) - Basketball-Legende Dirk Nowitzki und Mick Schumacher treten zu Ehren von Michael Schumacher wieder in einem Benefiz-Fußballspiel gegeneinander an. Von dpa


Mi., 05.06.2019

Interview Black Power Tommie Smith: «Es war ein göttlicher Auftrag»

Tommie Smith (r) und John Carlos zählen durch ihre Black-Power-Aktion 1968 bei den Olympischen Spielen bis heute zu den bekanntesten Athleten. Foto (2016): Sait Serkan Gurbuz/AP

Er würde es wieder tun. Jeden Tag. Daran lässt Tommie Smith keinen Zweifel. Der Amerikaner sorgt 1968 in Mexiko-Stadt zusammen mit John Carlos durch einen Black-Power-Gruß weltweit für Aufsehen. Smith ist längst im aktiven Ruhestand - am 6. Juni wird er 75 Jahre alt. Von dpa


Mi., 05.06.2019

Qualifikationsmodus für 2022 Abschneiden bei Nations League ermöglicht WM-Teilnahme

Eine Fahne mit dem Logo der Nations League.

Paris (dpa) - Das Abschneiden bei der nächsten Auflage der Nations League könnte zwei Fußball-Teams aus Europa einen Startplatz bei der WM 2022 in Katar sichern. Von dpa


Mi., 05.06.2019

Fußball-Weltverband Infantino vor Wiederwahl zum FIFA-Chef

Will sich erneut zum FIFA-Präsidenten wählen lassen: Gianni Infantino.

Die FIFA setzt weiter auf Gianni Infantino als Führungskraft. Der Schweizer soll heute beim Kongress des Fußball-Weltverbandes per Akklamation im Amt bestätigt werden. Die Kritiker aus Europa scheuen derzeit den offenen Konflikt mit dem mächtigen Schweizer. Von dpa


Di., 04.06.2019

Frankreichs Präsident Macron kritisiert Europapokal-Reform: UEFA-Chef sauer

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zu Gast im Trainingslager der französischen Fußball-Frauen.

Paris (dpa) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat sich kritisch über die geplante Reform des Fußball-Europapokals geäußert und damit UEFA-Präsident Aleksander Ceferin schwer verärgert. Von dpa


Di., 04.06.2019

FIFA-Präsidentschaft Infantinos Wiederwahl: Reformer oder Zerstörer des Fußballs?

Gianni Infantino steht beim FIFA-Kongress in Paris vor seiner Wiederwahl als Präsident des Fußball-Weltverbandes.

Gianni Infantino wollte die FIFA aus dem Korruptionssumpf führen. Vor seiner erwarteten Wiederwahl an der Spitze des Fußball-Weltverbandes sieht er sich auf dem richtigen Weg. Die Kritiker werfen ihm einen eiskalten, an eigenen Interessen orientierten Führungsstil vor. Von dpa


Di., 04.06.2019

Leichtathletik-Weltverband Fall Semenya: IAAF will für Regel kämpfen

Caster Semenya lehnt es ab, sich einer Hormontherapie zu unterziehen.

Berlin (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF weiß im Fall der südafrikanischen Läuferin Caster Semenya nach eigenen Angaben noch nichts von einer Anordnung des Schweizerischen Bundesgerichtes. Von dpa


Di., 04.06.2019

NADA-Jahres-Pressekonferenz Blutdopingskandal noch größer? - «Sind noch nicht am Ende»

Lars Mortsiefer und Andrea Gotzmann bei der Jahres-Pressekonferenz der NADA in Berlin.

Die Nationale Anti-Doping-Agentur bewertet die «Operation Aderlass» als vollen Erfolg. Dass sich der Skandal um den deutschen Arzt Mark S. noch ausweitet, ist gut möglich. Das Anti-Doping-Gesetz zahle sich immer mehr aus. Von dpa


Di., 04.06.2019

Faktencheck Drei Jahre FIFA-Präsident Gianni Infantino: Eine Bilanz

Der Schweizer Gianni Infantino ist seit Februar 2016 Chef des Fußball-Weltverbandes.

Der Wiederwahl von Gianni Infantino steht nichts im Wege. Doch wie fällt das Fazit der ersten Amtszeit des ersten FIFA-Präsidenten aus? Von dpa


Mo., 03.06.2019

Schweizerisches Bundesgericht Semenya darf vorläufig wieder über kürzere Strecken laufen

Caster Semenya lehnt es ab, sich einer Hormontherapie zu unterziehen.

Der juristische Streit um die Hormonwerte und angeblichen Wettbewerbsvorteile für die südafrikanische Olympiasiegerin Caster Semenya hat eine neue Wendung bekommen. Die Läuferin erzielte einen Teilerfolg vor dem Schweizer Bundesgericht. Von dpa


Mo., 03.06.2019

FIFA-Beschluss WM-Gastgeber Katar richtet auch nächste Club-WM aus

Real Madrid hatte 2018 die Club-WM gewonnen.

Paris (dpa) - Der umstrittene WM-Gastgeber Katar richtet die Club-WM im Dezember 2019 und Dezember 2020 aus. Das beschloss das Council des Fußball-Weltverbands FIFA bei seiner Sitzung in Paris. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Kein Jubiläum für Nazispiele Innenminister Seehofer lehnt Olympia-Bewerbung für 2036 ab

Für Bundesinnenminister Horst Seehofer ist ein Olympia-Bewerbung für die Spiele 2036 undenkbar.

Für den Bundesinnenminister ist Olympia in Deutschland ein Jahrhundert nach Berlin 1936 unvorstellbar. Er positioniert sich damit klar gegen Überlegungen in der Hauptstadt. Von dpa


Mo., 03.06.2019

FIFA-Council «Nicht glaubwürdig»: Platini-Attacke gegen Infantino

An der Wiederwahl des 49 Jahre alten Schweizers Gianni Infantino gibt kaum Zweifel.

Mit einer wohl platzierten Generalabrechnung greift Ex-UEFA-Chef Michel Platini seinen ehemals engsten Mitarbeiter Gianni Infantino an. Eine bestimmte Kritik kommt für den FIFA-Präsidenten vor der erwarteten Wiederwahl in Paris dabei zur Unzeit. Von dpa


So., 02.06.2019

Bericht der «Sunday Times» Russland könnte für Olympia 2020 Ausschluss drohen

Es gibt Vorwürfe rund um den russischen Hochspringer Danil Lyssenko.

Frankfurt/Main (dpa) - Russland könnte einem Bericht der «Sunday  Times» zufolge eine weitere Olympia-Sperre für die Sommerspiele 2020 in Tokio drohen. Dies berichtet das Blatt auf seiner Homepage mit Bezug auf Vorwürfe rund um den russischen Hochspringer Danil Lyssenko. Von dpa


Fr., 31.05.2019

Ex-FIFA-Generalsekretär Fehlverhalten von Valcke: Gericht lehnt Einspruch ab

Der Einspruch von Jérôme Valcke wurde abgelehnt.

Lausanne (dpa) - Das Schweizer Bundesgericht hat einen Einspruch des ehemaligen FIFA-Generalsekretärs Jérôme Valcke gegen eine zehnjährige Sperre durch den Fußball-Weltverband abgelehnt. Von dpa


Do., 30.05.2019

Streit um Testosteronlimit Semenya zieht vor Schweizer Bundesgericht

Setzt ihren Rechtsstreit vor dem Schweizer Bundesgericht fort: Caster Semenya.

Südafrikas Weltklasseläuferin Caster Semenya gibt sich im Streit um ein Testosteronlimit für Leichtathletinnen nicht geschlagen. Nachdem der Internationale Sportgerichtshof eine entsprechende Regel des Weltverbandes bestätigte, zieht sie vor das Schweizer Bundesgericht. Von dpa


Mi., 29.05.2019

UEFA-Beschluss Le Graët ersetzt Ex-DFB-Präsident Grindel im FIFA-Council

Nimmt den Platz von Reinhard Grindel im FIFA-Council ein: Noël Le Graët.

Baku (dpa) - Der deutsche Fußball ist nach dem Rücktritt des früheren DFB-Präsidenten Reinhard Grindel für mindestens zehn Monate nicht mehr im FIFA-Council vertreten. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Erstaunliche Werte DFL veröffentlicht Finanzzahlen: Wolfsburg selbstkritisch

Die DFL veröffentlichte die Finanzkennzahlen des Jahres 2018.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat erstmals die Finanzkennzahlen für das Jahr 2018 von allen 36 Clubs aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga veröffentlicht. Dabei sind einige erstaunliche Werte herausgekommen. Von dpa


Mo., 27.05.2019

Regionen als Gastgeber Olympia-Initiative Rhein-Ruhr begrüßt IOC-Vorschlag

Michael Mronz steht an der Spitze der «Rhein Ruhr City-Initiative» zur Olympia-Bewerbung.

Köln (dpa) - Die Olympia-Initiative Rhein Ruhr City 2032 verspürt Rückenwind durch das Internationale Olympische Komitee. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Ehemaliger DFB-Präsident UEFA-Chef Ceferin über Grindel: «Er hat Fehler gemacht»

UEFA-Boss Aleksander Ceferin (l) und der damalige DFB-Präsident Reinhard Grindel bei einem Pressetermin.

Frankfurt/Main (dpa) - UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat dem früheren DFB-Chef Reinhard Grindel vor der offiziellen Entscheidung zum Rückzug von seinen Spitzenämtern geraten. Von dpa


Do., 23.05.2019

Infantinos Projekte Pleite für FIFA-Boss: Mammut-WM in Katar gescheitert

Die Idee von Gianni Infantino, die WM 2022 mit 48 Teams zu spielen, ist gescheitert.

Die FIFA-Absage einer Aufstockung der Fußball-WM 2022 beerdigt eines der Lieblingsprojekte ihres Präsidenten Gianni Infantino und lässt die Vernunft über den schnöden Mammon siegen. Dem mächtigsten Fußball-Funktionär der Welt drohen weitere Pleiten. Von dpa


Do., 23.05.2019

FIFA-Chef Infantino erhält Freundschaftsorden von Präsident Putin

Wladimir Putin (l) hat FIFA-Chef Gianni Infantino einen Freundschaftsorden verliehen.

Moskau (dpa) - Knapp ein Jahr nach der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat Präsident Wladimir Putin FIFA-Chef Gianni Infantino im Kreml mit einem Freundschaftsorden ausgezeichnet. Von dpa


Do., 23.05.2019

Verbotene Methode Biathleten sollen im Blutdoping-Skandal nicht betroffen sein

Im Blutdoping-Skandal um den mutmaßlichen Drahtzieher Mark S. aus Erfurt sollen bislang fünf Sportarten betroffen sein.

Berlin (dpa) - Aus dem deutschen Biathlon-Team soll kein Sportler in den Blutdoping-Skandal um den mutmaßlichen Drahtzieher Mark S. aus Erfurt verwickelt sein. Dem Deutschen Skiverband liegen bisher keine dementsprechenden Erkenntnisse dazu vor. Von dpa


Do., 23.05.2019

Fan-Bilanz KOS-Leiter: «Vermarktungswahnsinn etwas entgegensetzen»

Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS): Michael Gabriel.

Die Hardcore-Fans wollen den traditionellen Fußball hochhalten, in Zeiten ausufernder Kommerzialisierung wird das immer schwieriger. Die Konfliktfelder zwischen Dachorganisationen und der Ultra-Szene werden die Bundesliga auch in der neuen Saison beschäftigen. Von dpa


76 - 100 von 1705 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige