Mo., 09.12.2019

Nationale Anti-Doping-Agentur Nada-Chefin fordert schnelle Umsetzung der Russland-Strafen

Andrea Gotzmann ist Vorstandsvorsitzende der Nationalen Anti-Doping-Agentur von Deutschland.

Lausanne (dpa) - Andrea Gotzmann hat als Vorstandsvorsitzende der Nationalen Anti-Doping-Agentur die internationalen Sportverbände dazu aufgefordert, die gegen Russland verhängten Strafen «anzuerkennen und ohne weiteren Verzug umzusetzen». Von dpa


Mo., 09.12.2019

Hintergrund Die von der WADA-Exekutive verhängten Sanktionen

Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat einen Katalog von Sanktionen gegen Russland verhängt.

Lausanne (dpa) - Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur hat am Montag in Lausanne einen Katalog von Sanktionen gegen Russland wegen der Manipulation von Dopingdaten verhängt. Nachfolgend die Strafen im Einzelnen: Von dpa


So., 08.12.2019

Urteil am Montag Wada entscheidet über harte Strafen für Russland

Die Welt-Anti-Doping-Agentur wird voraussichtlich erneut Sanktionen gegen Russland verhängen.

Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur wird am Montag in Lausanne entscheiden, ob Russland für vier Jahre weitgehend aus dem Weltsport verbannt wird. Damit ist der Fall wohl nicht abgeschlossen. Von dpa


So., 08.12.2019

DOSB-Mitgliederversammlung Olympia-Ausstieg von Berlin und Hamburg

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) spricht bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Berlin und Hamburg gehen nicht ins Olympia-Rennen. Beide Städte signalisieren dem DOSB, für 2032 nicht einzusteigen. Einziger Interessent ist die Initiative Rhein-Ruhr. Dabei kann der deutsche Sport auf eine neue Blütezeit hoffen. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Wunsch nach Bürgerbefragung DOSB-Präsident Hörmann für Referendum bei Olympia-Bewerbung

Möchte vor einer Olympia-Bewerbung die Bevölkerung befragen lassen: DOSB-Boss Alfons Hörmann.

Frankfurt/Main (dpa) - An eine Bürgerbefragung bei einer neuen deutschen Olympia-Bewerbung geht nach Ansicht von Alfons Hörmann kein Weg vorbei. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Konferenz in Lübeck Innenminister erwägen härtere Strafen für Gewalt in Stadien

Pyrotechnik im Stadion könnte in Zukunft höhere Strafen nach sich ziehen.

Lübeck (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern wollen entschieden gegen die Gewalt im Fußball vorgehen. Dabei werde auch darüber nachgedacht, das Abbrennen von zugelassener Pyrotechnik in Stadien künftig unter Strafe zu stellen, hieß es nach Abschluss der Innenministerkonferenz in Lübeck. Von dpa


Fr., 06.12.2019

CAS-Urteil Restliche Transfersperre gegen FC Chelsea aufgehoben

Der FC Chelsea darf nach einem CAS-Urteil wieder Spieler verpflichten.

Lausanne (dpa) - Der FC Chelsea darf nach einem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS ab Januar wieder neue Spieler verpflichten. Die vom Fußball-Weltverband FIFA verhängten Strafen wurden im Berufungsverfahren reduziert, wie das höchste Sportschiedsgericht in Lausanne mitteilte. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Manipulation von Dopingdaten Wada-Exekutive entscheidet über Bestrafung für Russland

Die Welt-Anti-Doping-Agentur wird voraussichtlich erneut Sanktionen gegen Russland verhängen.

Russland droht ein bitterer Tag. Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur wird wegen Manipulation von Dopingdaten aus dem Moskauer Labor am 9. Dezember voraussichtlich erneut Sanktionen gegen das Land verhängen. Von dpa


Do., 05.12.2019

DOSB-Präsident Hörmann zu Russland-Entscheidung: «Klarheit schaffen»

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Frankfurt/Main (dpa) - Alfons Hörmann erwartet, dass die Wada-Entscheidung im Fall um Dopingdaten-Manipulation von Russland mit Blick auf die Olympischen Spiele «Klarheit schafft». Von dpa


Do., 05.12.2019

Deutscher Volleyball-Verband Beach-Duo zieht wegen Nominierungspraxis vor Gericht

Werfen dem DVV einen unangemessenen und unfairen Umgang vor: Kim Behrens (l) und Cinja Tillmann.

Frankfurt/Main (dpa) - Ein deutsches Beachvolleyball-Paar zieht gegen den Deutschen Volleyball-Verband vor Gericht. Von dpa


Do., 05.12.2019

«Leadership-Reise» Bundesliga-Entscheider in USA: Blick «über den Tellerrand»

Unternahm mit anderen Bundesliga-Managern eine viertägige «Leadership-Reise» in die USA: Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesliga-Manager sehen die gemeinsame  «Leadership-Reise» in die USA als große Chance für den deutschen Fußball. Von dpa


Do., 05.12.2019

CAS Nach Sala-Tod: Cardiff legt Berufung gegen FIFA-Urteil ein

Schriftzug über dem Eingang des internationalen Sportgerichtshofes CAS.

Lausanne (dpa) – Der walisische Fußball-Club Cardiff City hat im Streit um die nachträgliche Transferentschädigung für den tödlich verunglückten Fußballer Emiliano Sala Berufung beim Internationalen Sportgerichtshof CAS eingelegt. Von dpa


Do., 05.12.2019

Mögliche Sanktionen Bach: Russland-Entscheidung der Wada ist für IOC verbindlich

Nach IOC-Präsident Thomas Bach wird sich das IOC nach den WADA-Entscheidungen richten.

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee wird sich an die bevorstehenden Entscheidungen der Welt-Anti-Doping-Agentur über Sanktionen gegen Russland halten. Von dpa


Do., 05.12.2019

Mitteilung IOC-Chef Bach FIFA-Präsident Infantino soll IOC-Mitglied werden

Gianni Infantino, Präsident der FIFA, soll IOC-Mitglied werden.

Lausanne (dpa) - Der Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA, Gianni Infantino, soll auf der Session des Internationalen Olympischen Komitees im Januar in Lausanne IOC-Mitglied werden. Von dpa


Do., 05.12.2019

Russischer Regierungschef Medwedew: Vorwürfe im Doping-Skandal politisch motiviert

Verärgert: Dmitri Medwedew.

Moskau (dpa) – Der russische Regierungschef Dmitri Medwedew hat im Doping-Skandal die drohenden Strafen gegen sein Land als politisch motiviert kritisiert. Von dpa


Do., 05.12.2019

Vorfall in Dresden Videobeweis-Ärger: DFB-Sportgericht lehnt Wehen-Einspruch ab

Sorgte mit einer Videobeweis-Entscheidung für Wiesbadener Ärger in Dresden: Schiedsrichter Martin Petersen.

Der noch längst nicht ausgereifte Videobeweis zehrt regelmäßig an den Nerven aller Beteiligten im Fußball. Um eine Spielwiederholung in einem besonders kuriosen Fall kommt der DFB herum: Das Sportgericht stellt sich auf de Seite des Schiedsrichters und Video-Assistenten. Von dpa


Mi., 04.12.2019

Basketball-Legende Dirk Nowitzki mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlieh Dirk Nowitzki den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Sportlich ist Dirk Nowitzki dekoriert und gewürdigt worden wie kein deutscher Basketballer vor ihm. Am Mittwoch erhielt der 41-Jährige das Bundesverdienstkreuz für sein soziales Engagement. Von dpa


Mi., 04.12.2019

Hasstirade gegen Homosexuelle Australischer Rugby-Star Folau einigt sich mit Verband

Der ehemalige australische Rugby-Profi Israel Folau verlässt den Federal Circuit Court in Melbourne.

Sydney (dpa) - Rund acht Monate nach seiner Kündigung wegen einer Hasstirade gegen Homosexuelle hat der australische Rugby-Star Israel Folau seinen Rechtsstreit mit dem Verband Rugby Australia beigelegt. Von dpa


Di., 03.12.2019

Fünf Millionen Dollar IOC-Gelder für langfristige Lagerung von Dopingproben

Das IOC stellt für die langfristige Lagerung von Proben nach Dopingkontrollen bis zu fünf Millionen Doller bereit.

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee stellt für die langfristige Lagerung von Dopingproben in den kommenden zehn Jahren bis zu fünf Millionen Dollar (rund 4,5 Millionen Euro) bereit, entschied das IOC-Exekutivkomitee am 3. Dezember. Von dpa


Di., 03.12.2019

Spiele 2020 in Tokio IOC legt neue Reihenfolge bei Olympia-Einmarsch fest

Griechenland wird traditionell auch weiter als erste Olympia-Mannschaft einmarschieren.

Lausanne (dpa) - Das Flüchtlingsteam wird bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spielen 2020 in Tokio unmittelbar hinter Griechenland, der traditionellen Nummer eins, ins Stadion einmarschieren. Von dpa


Di., 03.12.2019

DFL-Mitgliederversammlung Keine Solidarität bei Polizeikosten - Werder droht mit Klage

Erwägt im Polizeikostenstreit sogar rechtliche Schritte gegenüber der DFL: Hubertus Hess-Grunewald.

Werder Bremen muss die Polizeikosten bei Hochrisikospielen vollumfänglich selbst tragen. Die Erst- und Zweitligavereine schmettern einen Antrag der Hanseaten auf eine Umlage auf alle Clubs ab. Werder prüft nun rechtliche Schritte. Von dpa


Di., 03.12.2019

DFL-Mitgliederversammlung Keine Solidarität bei Polizeikosten - Werder droht mit Klage

Erwägt im Polizeikostenstreit sogar rechtliche Schritte gegenüber der DFL: Hubertus Hess-Grunewald.

Werder Bremen muss die Polizeikosten bei Hochrisikospielen vollumfänglich selbst tragen. Die Erst- und Zweitligavereine schmettern einen Antrag der Hanseaten auf eine Umlage auf alle Clubs ab. Werder prüft nun rechtliche Schritte. Von dpa


Di., 03.12.2019

Polizeikosten Rummenigge kritisiert Werder für Rechtsweg-Plan gegen DFL

Kritisiert das Vorhaben Werder Bremens, die DFL wegen Polizeikosten verklagen zu wollen: Karl-Heinz Rummenigge.

München (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge hat Werder Bremen für die Drohung des Rechtsweges nach der Polizeikosten-Abstimmung kritisiert. Von dpa


Di., 03.12.2019

Manipulierte Dopingdaten RUSADA-Chef fordert Reformen in Russlands Sportpolitik

Fordert Reformen in Russlands Sportpolitik: Der Chef der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA Juri Ganus.

Moskau (dpa) - Der Chef der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA), Juri Ganus, hat angesichts neuer drohender Sanktionen gegen sein Land tiefgreifende Reformen in der Moskauer Sportpolitik gefordert. Von dpa


Mo., 02.12.2019

Gehaltskürzungen Spielergewerkschaft FIFPro geht gegen Neapel vor

Nach dem Spiel gegen RB Salzburg sollte die Mannschaft von Neapel direkt in ein Trainingscamp fahren, und weigerte sich.

Rom (dpa) - Die internationale Spielergewerkschaft FIFPro hat Gehaltskürzungen des Fußballvereins SSC Neapel gegen seine eigenen Spieler angefochten. Von dpa


601 - 625 von 2566 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige