Di., 27.11.2018

Innenminister-Vorschlag Fanvertreter: Haft wegen Bengalos «grenzt an Populismus»

Innenminister-Vorschlag: Fanvertreter: Haft wegen Bengalos «grenzt an Populismus»

Düsseldorf (dpa) - Die Fan-Interessengemeinschaft «Unsere Kurve» hat den Innenminister-Vorschlag kritisiert, das Zünden von Bengalos in Fußball-Stadien künftig mit Gefängnis zu bestrafen. Von dpa


So., 25.11.2018

Vorschlag aus Südamerika Nächste Reformidee oder Ablenkung: WM alle zwei Jahre

Gianni Infantino (l) und Alejandro Dominguez.

Globale Nations League, Club-WM und jetzt auch die richtige WM: Bei der FIFA gehen ständig Reformideen ein. Oft kommen die Vorschläge aus Südamerika und finden dann schnelle Zustimmung bei Gianni Infantino. Was der FIFA-Boss nun wohl von einer WM alle zwei Jahre hält? Von dpa


Sa., 24.11.2018

Härtere Strafen Haft für Pyrotechnik? - Innenminister beraten Vorschlag

Härtere Strafen: Haft für Pyrotechnik? - Innenminister beraten Vorschlag

Eigentlich sollten Bengalos, Böller und andere Pyrotechnik gar nicht ihren Weg ins Stadion finden und vorher bei Sicherheitskontrollen eingesammelt werden. Aber immer wieder brennen sie bei Fußballspielen doch. Die Innenminister beraten jetzt über härtere Strafen. Von dpa


Sa., 24.11.2018

Olympische Spiele IOC-Chef Bach zu Kurzbesuch in der Region Fukushima

IOC-Präsident Thomas Bach (M) mit Japans Premierminister Shinzo Abe (r) bei einem Kurzbesuch in der Region Fukushima.

Fukushima (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach und Japans Premierminister Shinzo Abe haben einen Kurzbesuch in die Region Fukushima unternommen. Von dpa


Fr., 23.11.2018

FIFA-Präsident Südamerika-Verband unterstützt Wiederwahl von Infantino

Gianni Infantino möchte im Juni 2019 als FIFA-Präsident wiedergewählt werden.

Buenos Aires (dpa) - Nach dem afrikanischen Fußball-Kontinentalverband CAF hat auch die südamerikanische Konföderation FIFA-Präsident Gianni Infantino die Unterstützung für dessen angestrebte Wiederwahl zugesagt. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Sportpolitik Freitag kritisiert Verbände: Not nicht so groß

Dagmar Freitag kritisiert die Sportverbände.

Frankfurt/Main (dpa) - Die geringer als erwartet ausgefallene Steigerung der Spitzensportförderung für 2019 hat Dagmar Freitag (SPD) mit Versäumnissen der Verbände erklärt. Von dpa


Do., 22.11.2018

Sport-Multifunktionär Russischer Fußballverband entscheidet im Dezember über Mutko

Witali Mutko ist in Russland als Sportfunktionär höchst aktiv.

Moskau (dpa) - Am 6. Dezember wird über die Zukunft des früheren Sport-Multifunktionärs Witali Mutko im russischen Fußballverband entschieden. Von dpa


Do., 22.11.2018

Doping in Russland Moskauer Gericht hebelt Urteil gegen Bob-Olympiasieger aus

Ex-Bobpilot Alexander Subkow ist mittlerweile Präsident des russischen Bobverbands. Foto (2014): Tobias Hase

Der Doping-Streit zwischen dem Weltsport und Russland ist nur notdürftig beigelegt. Doch mehrere russische Sportler sitzen noch auf aberkannten Olympia-Medaillen, und deshalb droht neuer Ärger. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Zwischenbilanz Nations League umstritten - UEFA-Chef Ceferin begeistert

Das Logo der UEFA Nations League.

Für die deutsche Nationalmannschaft war die Premiere der Nations League alles andere als gut. Kritik an dem Wettbewerb gibt es weiterhin. Die UEFA und die sportlich erfolgreichen Teams sprechen von einem Erfolg des neuen Wettbewerbs. Stimmt das? Von dpa


Mi., 21.11.2018

Regeländerung Schiri-Chef Fröhlich für Nachschuss-Verbot bei Elfmetern

Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich befürwortet den Wegfall des Nachschusses beim Elfmeter.

Berlin (dpa) - Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat sich für ein Nachschuss-Verbot bei Strafstößen ausgesprochen. Von dpa


Mi., 21.11.2018

WM 2022 Bundesregierung: WM-Gastgeber Katar hat sich Kritik gestellt

Der WM-Gastgeber Katar hat sich laut der Bundesregierung der Kritik gestellt.

Berlin (dpa) - Der nächste WM-Gastgeber Katar hat sich nach Ansicht der Bundesregierung der Kritik an der Ausbeutung von ausländischen Arbeitern gestellt und Reformen vorangetrieben. Von dpa


Di., 20.11.2018

Kritik an FIFA-Chef Infantino UEFA-Präsident: Super League ist «Fiktion»

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin (l) und Andrea Agnelli, der Vorsitzende der European Club Association (ECA), bei einer Pk.

Eine exklusive Superliga für Europas Topvereine? Die UEFA und die Clubvereinigung ECA weisen solche Pläne von sich. Bei Clubwettbewerben und beim Finanz-Fairplay wollen sie vielmehr eng zusammenarbeiten. UEFA-Chef Ceferin nimmt auch die FIFA ins Visier. Von dpa


Di., 20.11.2018

Verkauf der Vermarktungsrechte Ex-FIFA-Präsident Blatter attackiert Nachfolger Infantino

Joseph Blatter war von 1998 bis 2016 FIFA-Präsident.

Berlin (dpa) - Der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter hat seinen Nachfolger Gianni Infantino kritisiert. «Er hintergeht die eigenen Leute – und missbraucht das Vertrauen der FIFA. Und wo bleibt die von ihm immer wieder gepredigte Transparenz? Das geht doch nicht, als Präsident muss er Vertrauen aufbauen», sagte Blatter dem Magazin «Sport Bild». Von dpa


Di., 20.11.2018

Bürger-Abstimmung Calgary beendet Olympia-Bewerbung offiziell

Das Werben für Olympische Winterspiele in Calgary war letztlich erfolglos.

Calgary (dpa) - Der Rat der Stadt Calgary hat die Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2026 mit einer einstimmigen Entscheidung beendet. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Gemeinsame Bewerbung Spanien will mit Marokko und Portugal WM 2030 austragen

Spanien will sich gemeinsam mit Marokko und Portugal für die Austragung der WM 2030 bewerben.

Madrid (dpa) - Spanien strebt eine gemeinsame Bewerbung mit Portugal und Marokko für die Austragung der Fußball-WM 2030 an. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Sportfunktionär Einflussreiches IOC-Mitglied aus Kuwait lässt Amt ruhen

Der einflussreiche Sportfunktionär Scheich Ahmad Al-Fahad Al-Sabah aus Kuwaitist seit 26 Jahren IOC-Mitglied.

Berlin (dpa) - Der einflussreiche Sportfunktionär Scheich Ahmad Al-Fahad Al-Sabah aus Kuwait lässt vorübergehend sein Amt als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees ruhen. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Ex-FIFA-Reformer Pieth kritisiert Infantino: Schlimmer als Blatter

Schaut kritisch auf die FIFA: Ex-Reformer Mark Pieth.

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere FIFA-Reformer Mark Pieth hat den Präsidenten des Fußball-Weltverbandes, Gianni Infantino, für dessen Pläne um den Verkauf von Lizenz- und Wettbewerbsrechten scharf kritisiert. Von dpa


So., 18.11.2018

Ein unmoralisches Angebot? Mega-Deal der FIFA wirft viele Fragen auf

Gianni Infantino möchte im Juni 2019 als FIFA-Präsident wiedergewählt werden.

FIFA-Chef Infantino will einen Mega-Deal abschließen, der dem Weltverband 25 Milliarden Dollar bringen soll. Das klingt extrem verlockend. Doch welche Konsequenzen hätte das Geschäft? Moralisch wie ökonomisch sind noch sehr viele Fragen offen. Von dpa


Sa., 17.11.2018

Geplanter Rechte-Verkauf? Grindel skeptisch: Klärungsbedarf um FIFA-Milliarden-Deal

DFB-Präsident Reinhard Grindel bleibt skeptisch.

DFB-Chef Reinhard Grindel ist ein Kritiker des von FIFA-Boss Gianni Infantino forcierten Milliarden-Deals. Immer noch fehlen laut Grindel viele wichtige Informationen. Bevor über wirtschaftliche Details entschieden wird, müssten ohnehin sportliche Fragen geklärt werden. Von dpa


Sa., 17.11.2018

IOC-Kritiker Neureuther: Kein Ort für Olympia 2026 «vielleicht ganz gut»

Felix Neureuther würde es nicht schlimm finden, wenn sich kein Gastgeberort für die Winterspiele 2026 findet.

Berlin (dpa) - Skirennläufer Felix Neureuther (34) hat seine Kritik an den Olympischen Winterspielen in ihrer jetzigen Form bekräftigt. Von dpa


Sa., 17.11.2018

Reformen nötig WM 2022: UN sieht Fortschritte bei Arbeiterrechten in Katar

Ein Spielort der Fußball-WM 2022: Das Khalifa International Stadion in Doha.

In vier Jahren beginnt die Fußball-WM in Katar. Überall in dem Emirat am Golf sind ausländische Arbeiter auf Baustellen im Einsatz. Menschenrechtler haben mehrfach ihre Ausbeutung kritisiert. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Mega-Sportfest 2032? Deutschland will mehr Sportereignisse - Olympia als Krönung

Michael Mronz möchte Olympia 2032 in die Region um Rhein und Ruhr holen.

Es war ein guter Herbst für den deutschen Sport. Er hat den Zuschlag für die Fußball-EM 2024 bekommen, für die Handball-EM im selben Jahr und in dieser Woche für die Special Olympics. Doch das große Ziel sind Olympische Spiele - trotz vieler Rückschläge bei Bewerbungen. Von dpa


Do., 15.11.2018

Weltverband FIS Skisprung-Renndirektor Walter Hofer macht 2020 Schluss

Beendet seine Laufbahn als Funktionär unmittelbar nach der Skiflug-WM 2020: FIS-Renndirektor Walter Hofer.

Wisla (dpa) - Die Ära von Skisprung-Renndirektor Walter Hofer geht 2020 zu Ende. Der 63 Jahre alte Österreicher werde seine Laufbahn als Funktionär unmittelbar nach der Skiflug-WM 2020 in Planica beenden, teilte der Weltverband FIS mit. Von dpa


Do., 15.11.2018

Zur kommenden Saison Premier League führt Videoassistenten ein

Auch die Premier League will den Videoassistenten einführen.

London (dpa) - Die englische Premier League will ab der kommenden Fußball-Saison den Videoassistenten einführen. Darauf einigten sich die 20 Vereine nach einem Treffen von Vertretern am 15. November. Von dpa


Do., 15.11.2018

Nach Skandal Russland gewährt WADA Zugang zu Anti-Doping-Labor

Wartet auf Antworten: WADA-Präsident Craig Reedie.

Baku (dpa) - Nach der umstrittenen Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA wird eine WADA-Delegation noch im November das Testlabor in Moskau besuchen. Von dpa


1226 - 1250 von 2491 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige