Fr., 04.01.2019

Welt-Anti-Doping-Agentur WADA untersucht nur Bruchteil der Whistleblower-Hinweise

Der Deutsche Günter Younger ist WADA-Chefermittler.

Berlin (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) konnte bisher nur einen Bruchteil der Hinweise an die eigene Whistleblower-Hotline selbst untersuchen. Dies bestätigte WADA-Chefermittler Günter Younger der Tageszeitung «Neues Deutschland». Von dpa


Mi., 02.01.2019

WADA NADA-Agenturen fordern sofortige Bestrafung von Russland

Sollte der WADA offenstehen: Das Moskauer Doping-Analyselabor.

Berlin (dpa) - Der Zusammenschluss von 16 Anti-Doping-Agenturen fordert eine sofortige Reaktion der Welt-Anti-Doping-Agentur auf den erneuten Affront aus Russland. Von dpa


Di., 01.01.2019

Neujahrsbotschaft IOC-Präsident Bach hält Olympias Zukunft für gesichert

Neujahrsbotschaft: IOC-Präsident Bach hält Olympias Zukunft für gesichert

Lausanne (dpa) - Thomas Bach geht als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees zuversichtlich in die nächsten Jahre. Von dpa


Mo., 31.12.2018

DFB-Präsident Grindel: Kandidatur als FIFA-Chef «kommt nicht infrage»

Möchte nicht FIFA-Präsident werden: DFB-Boss Reinhard Grindel.

Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hegt keine Ambitionen, als Gegenkandidat von Gianni Infantino im Rennen um das Amt des Chef des Fußball-Weltverbands FIFA anzutreten. Von dpa


So., 30.12.2018

Reindl-Abgang steht bevor Stefan Schaidnagel künftig starker Mann im DEB

Reindl-Abgang steht bevor: Stefan Schaidnagel künftig starker Mann im DEB

Stefan wer? Der Name Schaidnagel ist außerhalb des Eishockeys nahezu unbekannt. Der 37-Jährige ist aber künftig der entscheidende Mann im Deutschen Eishockey-Bund. Mit der Beförderung Schaidnagels wappnet sich der DEB für einen möglichen Abgang von Präsident Reindl. Von dpa


Do., 27.12.2018

Peter Fischer Eintracht-Präsident: Viel Zuspruch für Anti-AfD-Haltung

Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt, will keine AfD-Mitglieder in seinem Verein.

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Vereinspräsident Peter Fischer hat für seine rigorose politische Haltung gegen die AfD nach eigener Aussage viel Zuspruch erhalten. Von dpa


Do., 27.12.2018

IOC-Präsident Bach sieht Misstrauen gegen internationale Organisationen

Thomas Bach ist der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Vor allem in westlichen Staaten stößt das Internationale Olympische Komitee auf viel Misstrauen. Volksbefragungen stoppten eine Reihe von Bewerbungen für die Spiele. IOC-Präsident Thomas Bach, der am 29. Dezember 65 Jahre alt wird, sucht einen Winter-Gastgeber für 2026. Von dpa


Mo., 24.12.2018

RUSADA-Wiederzulassung Russlands Sportminister: WADA kann Labor inspizieren

Soll der WADA offenstehen: Das Moskauer Doping-Analyselabor.

Moskau (dpa) - Russland will internationalen Doping-Kontrolleuren kurz vor Ablauf einer wichtigen Frist erneut Zutritt zu einem Analyselabor in Moskau gestatten. Von dpa


Mo., 24.12.2018

Zwei Olympiasieger dabei Nachtests: Fünf Gewichtheber positiv getestet

Gab eine positive Dopingprobe ab: Ruslan Nurudinov.

Berlin (dpa) - Fünf Gewichtheber, unter ihnen zwei Olympiasieger, sind nach positiven Dopingproben vorläufig gesperrt worden. Von dpa


Sa., 22.12.2018

RUSADA-Wiederzulassung WADA-Delegation bekommt Daten aus Moskauer Labor nicht

Auf dem Prüfstand: Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA.

Die Wiederzulassung der Russischen Antidoping-Agentur ist ein zäher Vorgang. Eine WADA-Delegation reist ohne die erhofften Ergebnisse aus Moskau ab. Die Zeit drängt, am Jahresende läuft eine wesentliche Frist aus. Von dpa


Mi., 19.12.2018

Ex-Sportminister Mutko tritt endgültig als Fußball-Chef in Russland ab

Ist nun auch nicht mehr Chef des russischen Fußballverbandes: Witali Mutko.

Moskau (dpa) - Der russische Ex-Sportminister Witali Mutko gibt endgültig seinen Posten als Präsident des russischen Fußballverbands RFS ab. Das teilte der Verband in Moskau auf Twitter mit. Von dpa


Mi., 19.12.2018

Deutscher Coach Trainer Schäfer kritisiert Stadion-Verbot für Frauen im Iran

Der deutsche Fußballtrainer Winfried Schäfer wünscht sich Frau in den iranischen Stadien.

Teheran (dpa) - Der im Iran arbeitende Fußballtrainer Winfried Schäfer hat den Iran wegen des Stadionverbots für Frauen kritisiert. Von dpa


Mi., 19.12.2018

DFB-Präsident Grindel kritisiert Infantino: «Intransparente Art und Weise»

DFB-Präsident Reinhard Grindel kritisiert die intransparente Politik von FIFA-Chef Infantino.

Hannover (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den Chef des Fußball-Weltverbandes, Gianni Infantino, für die Pläne eines geplanten Milliarden-Deals um FIFA-Rechte kritisiert. Von dpa


Di., 18.12.2018

Bericht «Sport Bild» Ex-Weltmeister Lahm soll EM-Geschäftsführer werden

Philipp Lahm soll Geschäftsführer einer neuen GmbH des Deutschen Fußball-Bundes für die Vorbereitung der EM 2020 werden.

Frankfurt/Main (dpa) - Philipp Lahm soll Geschäftsführer einer neuen GmbH des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) werden. Die GmbH wird nach Angaben des Magazins «Sport Bild» für die Vorbereitung der EM 2020 mit vier Spielen in München und der EM 2024 in Deutschland gegründet. Von dpa


Mo., 17.12.2018

«Sportler des Jahres» Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Kristina Vogel wurde bei der Wahl zur «Sportlerin des Jahres» knapp Zweite.

Als Zweitplatzierte wird Kristina Vogel bei der Gala «Sportler des Jahres» wie eine Siegerin gefeiert. Die einstige Ausnahme-Bahnradsportlerin nimmt ihr Schicksal nach ihrem Unfall an. Ihre Sportler-Kollegen zeigen sich tief beeindruckt. Von dpa


Sa., 15.12.2018

Infantino in der Kritik DFB kritisiert FIFA-Abstimmung über Milliardenprojekte

FIFA-Präsident Gianni Infantino steht erneut in der Kritik.

Die FIFA und ihr Boss Gianni Infantino stehen weiter in der Kritik. Sondierungen des Weltverbandes unter kleineren Verbänden zu Club-WM und Nations League seien «unseriös» gewesen, meint der DFB. Dem widerspricht die FIFA. Rückenwind für Infantino kommt aus Asien. Von dpa


Do., 13.12.2018

Bei Ausweitung auf 48 Teams Infantino über Katar-WM: Spiele in Nachbarländern möglich

Sind 32 Mannschaften bei der WM 2022 zu wenig: FIFA-Boss Gianni Infantino.

Doha (dpa) - Im Zuge seines Plans einer 48er-WM in Katar 2022 hält FIFA-Präsident Gianni Infantino die Austragung von Spielen auch in Nachbarländern für möglich. Von dpa


Do., 13.12.2018

Provisorische Sperre Internationaler Bobverband suspendiert Subkow vorläufig

Vorläufig suspendiert: Alexander Subkow.

Lausanne (dpa) - Der frühere Bob-Pilot Alexander Subkow sowie vier weitere russische Athleten und Funktionäre sind vom Weltverband IBSF vorläufig suspendiert worden. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Russische Antidoping-Agentur Nach Überprüfung: WADA lobt RUSADA

Auf dem Prüfstand: Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA.

Moskau (dpa) - Eine Delegation der Welt-Anti-Doping-Agentur Agentur WADA hat in dieser Woche die Russische Antidoping-Agentur RUSADA in Moskau untersucht. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Im Bundestag Athleten fordern unabhängige Welt-Antidoping-Agentur

Nationale Antidoping-Agentur NADA kritisiert die Welt-Antidoping-Agentur WADA.

Berlin (dpa) - Die Nationale Antidoping-Agentur NADA hat vor dem Sportausschuss des Bundestags weitere Veränderungen bei der Welt-Antidoping-Agentur WADA gefordert. Von dpa


Di., 11.12.2018

Hannover 96 will Ausnahme Schiedsgericht vertagt Entscheidung über Kind-Antrag zu 50+1

Will für Hannover 96 eine Ausnahmeregelung: Clubchef Martin Kind.

Weiterhin keine Entscheidung in der Frage, ob Clubchef Martin Kind Hannover 96 mehrheitlich übernehmen darf. Nach einer Verhandlung vor dem Schiedsgericht wurde das Verfahren auf 2019 vertagt. Entscheidend könnte nun ein Gutachten werden. Von dpa


Di., 11.12.2018

50+1-Regel Schiedsgericht verhandelt Antrag zur 96-Übernahme

Martin Kind, der Präsident von Hannover 96, will eine Ausnahme für die 50+1-Regel.

Frankfurt/M. (dpa) - Bekommt Martin Kind seine Ausnahme für Hannover 96 oder fällt die 50+1-Regel am Ende sogar komplett? Darauf könnte es bei der Entscheidung des Ständigen Schiedsgerichtes der Lizenzligen hinauslaufen. Von dpa


So., 09.12.2018

Entscheidung über Deal im März Erstes Treffen der FIFA-Task-Force

Das Logo des Internationalen Fußballverbandes FIFA ist am Sitz der FIFA zu sehen.

Zürich (dpa) - Nach einer Telefonkonferenz im November ist die von FIFA-Präsident Gianni Infantino einberufene Task Force für eine neue Club-WM und eine globale Nations League erstmals in Paris zusammengekommen. Von dpa


So., 09.12.2018

Deutscher Schwimm-Verband Verbandschaos beim DSV - Präsidentin tritt zurück

Ist nicht mehr Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes: Gabi Dörrie.

Die Präsidentin geht von Bord. Gabi Dörries scheitert mit ihrer Reform und legt beim Verbandstag der Schwimmer ihr Amt nieder. Einen Nachfolger gibt es noch nicht. Die ehemalige Aktivensprecherin befürchtet zwei Jahre vor Tokio das Ende von Olympia-Träumen. Von dpa


Fr., 07.12.2018

Olympia-Zweite im Gehen Mexikanerin González mit positiver Dopingkontrolle

Gonzalez (hinten) ist in einer Dopingkontrolle positiv getestet worden.

Mexiko-Stadt (dpa) - María Guadalupe González, die Olympia-Zweite von Rio im Gehen, ist in einer Dopingkontrolle positiv getestet worden. Das berichten mehrere lokale Medien. Demnach wurde bei der 29-Jährigen in einer Probe das anabole Steroid Trenbolon festgestellt. Von dpa


1101 - 1125 von 2414 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige