Fr., 21.09.2018

Vorteile gegen Türkei Fußball-EM 2024: Besseres Zeugnis für deutsche Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen des DFB für die EM 2024.

Die deutsche Bewerbung um die EM 2024 geht als Favorit in den Schlussspurt gegen den einzigen Konkurrenten Türkei. In einem Bericht stellt der Kontinentalverband dem Deutschen Fußball-Bund das insgesamt bessere Zeugnis aus. Doch nicht in allen Punkten. Von dpa


Fr., 21.09.2018

RUSADA-Wiederzulassung Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

DOSB-Chef Alfons Hörmann hält die WADA-Entscheidung für fragwürdig.

Die Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA ist zur großen Frage, um die Glaubwürdigkeit der Weltagentur WADA geworden. Ämterverquickungen und Interessenskonflikte sind das Problem der unabhängigen WADA. Die Kritik an der Russland-Entscheidung hält an. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Aufgehobene Suspendierung Deutscher Skiverband nach RUSADA-Entscheidung: «Bedenklich»

Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes, hält die RUSADA-Begnadigung für bedenklich.

Berlin (dpa) - Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes, hat die umstrittene Begnadigung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA als «schwer nachvollziehbar» bezeichnet. Von dpa


Do., 20.09.2018

Eigene Arbeitsgruppe IAAF hält an Sperre für Russlands Leichtathleten fest

Sebastian Coe ist Präsident vom Leichtathletik-Weltverbandes IAAF.

Berlin (dpa) - Die Sperre des russischen Leichtathletik-Verbandes (RusAF) durch den Weltverband IAAF bleibt auch nach der Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA) vorerst bestehen. Von dpa


Do., 20.09.2018

Kompromiss WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Kompromiss: WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Russland kehrt in den Weltsport zurück. Die Welt-Anti-Doping-Agentur hebt die Suspendierung der russischen Agentur RUSADA auf, stellt aber eine Bedingung: Bis zum 30. Juni 2019 muss Zugang zum Moskauer Labor gewährt werden. Die Kritik an diesem Beschluss ist groß. Von dpa


Do., 20.09.2018

Sportpresseball Lahm wird als «Legende des Sports» geehrt

Wird «Legende des Sports»: Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm.

Frankfurt/Main (dpa) - Philipp Lahm wird eine «Legende des Sports». Der Ex-Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erhält die Auszeichnung auf dem 37. Deutschen Sportpresseball am 3. November in Frankfurt/Main. Von dpa


Do., 20.09.2018

WADA-Entscheidung zur RUSADA SPD-Politikerin Freitag kritisiert IOC-Präsident Bach

Bezichtigt IOC-Präsident Bach der Klüngelei: Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag.

Berlin (dpa) - SPD-Politikerin Dagmar Freitag hat IOC-Präsident Thomas Bach im Hinblick auf eine mögliche Wiederaufnahme der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA der Klüngelei bezichtigt. Von dpa


Do., 20.09.2018

Russische Anti-Doping-Agentur WADA-Entscheidung: RUSADA winkt Aufhebung der Sperre

Die WADA entscheidet auf den Seychellen über die Zukunft der RUSADA.

Berlin (dpa) - Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA wird heute auf den Seychellen darüber entscheiden, ob die russische Agentur RUSADA drei Jahre nach der Aufdeckung des staatlich organisierten Dopings in dem Land wieder zugelassen wird. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Staatsdoping in Russland WADA-Entscheidung: Leichtathleten fordern Votum

Die WADA entscheidet auf den Seychellen über die Zukunft der RUSADA.

Der Druck ist groß, die weltweite Kritik immens. Dennoch wird das WADA-Exekutivkomitee der Empfehlung seiner Zulassungskommission höchst wahrscheinlich folgen und die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA wieder zulassen. Bundesminister Horst Seehofer ist dagegen. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Vermarktungsgewinne Deutsche Athletenvertreter beim IOC - Solidarmodell

Vermarktungsgewinne: Deutsche Athletenvertreter beim IOC - Solidarmodell

Die deutschen Athleten wollen direkt von den Vermarktungsgewinnen des Internationalen Olympischen Komitees profitieren. Bei einem Treffen mit IOC-Präsident Thomas Bach wurde keine Hoffnung auf Erfüllung der Forderung geweckt. Der Dialog soll aber fortgesetzt werden. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Nationalspieler Kroate Dejan Lovren wegen Falschaussage angeklagt

Der kroatische Fußball-Profi Dejan Lovren muss sich vor Gericht wegen Falschaussage verantworten.

Zagreb (dpa) - Nach dem kroatischen Fußballstar Luka Modric von Real Madrid ist auch der beim FC Liverpool spielende Vize-Weltmeister Dejan Lovren wegen Falschaussage angeklagt worden. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Korruptionsskandal FIFA-Ethikkommission sperrt drei Funktionäre lebenslang

Aaron Davidson war Vorstandsvorsitzender der nordamerikanischen Fußball-Liga (NASL) und Präsident des Marketingunternehmens Traffic Sports.

Zürich (dpa) - Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes hat die drei Funktionäre Aaron Davidson, Costas Takkas und Miguel Trujillo im Zuge des FIFA-Korruptionsskandals lebenslang gesperrt. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Trainer VfB Stuttgart Korkut: DFB und Vereine machen genug gegen Rassismus

Trainer VfB Stuttgart: Korkut: DFB und Vereine machen genug gegen Rassismus

Stuttgart (dpa) - Stuttgarts Trainer Tayfun Korkut sieht keine Notwendigkeit für zusätzliche Aktionen des Profifußballs, um Fremdenfeindlichkeit zu verurteilen. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Ex-Chef Moskauer Analyselabor Kronzeuge Rodschenkow warnt WADA vor Zulassung der RUSADA

Grigori Rodschenkow ist Kronzeuge zu Doping in Russland.

Frankfurt/Main (dpa) - Grigori Rodschenkow, früherer Leiter des Moskauer Analyselabors, hat die WADA gewarnt, nicht den falschen Behauptungen aus seinem Land vor der Entscheidung über die Wiederzulassung der Anti-Doping-Agentur RUSADA zu unterliegen. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Sommerspiele 2032 Koreanische Olympia-Bewerbung dämpft deutsche Hoffnungen

Süd- und Nordkorea wollen sich gemeinsam um die Ausrichtung der Sommerspiele 2032 bewerben.

Süd- und Nordkorea wollen sich gemeinsam um die Ausrichtung der Sommerspiele 2032 bewerben. Das könnte Auswirkungen auf die deutschen Olympia-Hoffnungen haben. Von dpa


Mi., 19.09.2018

DDR-Dopingopfer Geipel: Flo Jo für mich «der weibliche Michael Jackson»

Ines Geipel ist Vorsitzende des Vereins doping-opfer-hilfe.

Berlin (dpa) - Für DDR-Dopingopfer Ines Geipel ist die vor 20 Jahren gestorbene Weltklasse-Sprinterin Florence Griffith-Joyner noch heute eine faszinierende Person und ein mahnendes Schicksal zugleich. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Auszeichnung «Goldene Sportpyramide» an Ex-Schwimmer Steinbach

Der frühere NOK-Präsident Klaus Steinbach hält bei einem Fototermin die Goldene Sportpyramide.

Berlin (dpa) - Der frühere Weltklasseschwimmer und Spitzenfunktionär Klaus Steinbach hat in Berlin die «Goldene Sportpyramide» der Deutschen Sporthilfe erhalten. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Journalist ARD-Dopingexperte Seppelt: Russland verweigert Einreise

Journalist: ARD-Dopingexperte Seppelt: Russland verweigert Einreise

Berlin (dpa) - ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt gilt in Russland wegen seiner kritischen Berichterstattung offenbar weiterhin als unerwünschte Person. Von dpa


So., 16.09.2018

Entscheidung am 20. September WADA will RUSADA wieder zulassen: Sportwelt fassungslos

Travis Tygart ist der Vorsitzende der US-amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA.

Drei Jahre nach ihrer Suspendierung kann die russische Anti-Doping-Agentur mit der Aufhebung des Banns rechnen. Am 20. September wird die Empfehlung von der Weltagentur WADA diskutiert. In der Sportwelt wird das mit Fassungslosigkeit registriert. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Entscheidung am 20. September Russische Anti-Doping-Agentur vor Begnadigung

Entscheidung am 20. September: Russische Anti-Doping-Agentur vor Begnadigung

Montreal (dpa) - Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA darf nach fast drei Jahren auf die Aufhebung der Suspendierung hoffen. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Wegen EM 2024 «Spiegel»: DFB-Chef Grindel legte sich mit FIFA-Boss an

Reinhard Grindel hat FIFA-Präsident Infantino um Fairness im Bewerbungsverfahren für die EURO 2024 gebeten.

Frankfurt/Main (dpa) - Im Kampf um die Austragung der Fußball-EM 2024 ist es vor einigen Monaten zu einer heftigen Kontroverse zwischen DFB-Präsident Reinhard Grindel und FIFA-Boss Gianni Infantino gekommen. Darüber berichtet das Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». Von dpa


Fr., 14.09.2018

Nach wenigen Monaten Kommunikationsdirektor Klaue verlässt den DOSB

Christian Klaue verlässt den DOSB nach nur wenigen Monaten wieder. Foto (Archiv): Peter Kneffel

Frankfurt/Main (dpa) - Kommunikationsdirektor Christian Klaue verlässt den Deutschen Olympischen Sportbund mit sofortiger Wirkung. Der 43-Jährige bestätigte auf dpa-Anfrage, dass der DOSB seinem Wunsch auf eine kurzfristige Auflösung des Arbeitsvertrages nachgekommen sei. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Regionalliga Berliner AK fährt zum Spiel nach Chemnitz

Der Berliner AK fährt zum Spiel nach Chemnitz.

Berlin/Chemnitz (dpa) – Fußball-Regionalligist Berliner AK will trotz seiner Bedenken nach den rechtsextremen Ausschreitungen vor knapp drei Wochen zum Ligaspiel beim Chemnitzer FC am Samstag antreten. Von dpa


Mi., 12.09.2018

Hitzewelle in Japan IOC für Zeitverschiebung zu Olympia 2020

Hitzewelle in Japan: IOC für Zeitverschiebung zu Olympia 2020

Die Hitze in Japan zwingt das Internationale Olympische Komitee zum Handeln. Eine mögliche Zeitverschiebung um zwei Stunden soll die Belastung der Athleten bei den Sommerspielen 2020 erträglicher machen. Für das IOC eine gute Lösung, Japans Regierung berät noch. Von dpa


Mi., 12.09.2018

Ehemaliger NFL-Profi Sebastian Vollmer: Kaepernick für Courage applaudieren

Sebastian Vollmer spielte in der NFL von 2009 bis 2016 für die New England Patriots.

Frankfurt/Main (dpa) - Der ehemalige NFL-Profi Sebastian Vollmer hat Colin Kaepernick, den Auslöser des Hymnenstreits, gelobt. «Grundsätzlich sollte man Kaepernick für die Courage applaudieren», sagte der 34 Jahre alte Vollmer in einem  Interview dem Onlineportal «t-online.de». Von dpa


1 - 25 von 1126 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige