77. Polen-Rundfahrt
Ackermann verpasst Sieg - Evenepoel holt Gesamtsieg in Polen

Krakau (dpa) - Radprofi Pascal Ackermann hat sich zum Abschluss der 77. Polen-Rundfahrt erneut mit dem zweiten Platz zufrieden geben müssen.

Sonntag, 09.08.2020, 19:59 Uhr aktualisiert: 09.08.2020, 20:02 Uhr
Musste sich in Krakau dem Italiener Davide Ballerini (M) geschlagen geben: Pascal Ackermann (l).
Musste sich in Krakau dem Italiener Davide Ballerini (M) geschlagen geben: Pascal Ackermann (l). Foto: Grzegorz Momot

Der 26 Jahre alte Pfälzer vom Team Bora-hansgrohe musste sich am Sonntag nach 188 Kilometern von Zakopane nach Krakau im Massensprint dem Italiener Davide Ballerini geschlagen geben. Bereits beim zweiten Teilstück hatte Ackermann seinen fünften Saisonsieg knapp verpasst.

Den Gesamtsieg sicherte sich erwartungsgemäß Belgiens neues Radsport-Wunderkind Remco Evenepoel. Der 20 Jahre alte Deceuninck-QuickStep-Profi und Teamkollege von Tagessieger Ballerini konnte eine Woche nach seinem Gesamtsieg bei der Burgos-Rundfahrt auch das fünftägige WorldTour-Rennen durch Polen für sich entscheiden. Mit einem Vorsprung von 1:52 Minuten konnte sich Evenepoel in der Endabrechnung vor dem Dänen Jakob Fuglsang letztlich behaupten.

Die Polen-Rundfahrt war am ersten Tag vom heftigen Sturz des Niederländers Fabio Jakobsen im Massensprint am Etappenende überschattet worden. Der Teamkollege von Evenepoel und Ballerini war danach ins künstliche Koma versetzt worden und musste über fünf Stunden operiert werden. Inzwischen ist der 23-jährige Sprinter wieder bei Bewusstsein.

© dpa-infocom, dpa:200809-99-103242/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7527764?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819555%2F
Nachrichten-Ticker