Mi., 05.07.2017

Etappenvorschau 6. Etappe: Nächste Chance für die Sprinter

Die 6. Etappe der Tour de France von Vesoul nach Troyes. Grafik: J. Reschke

Vesoul (dpa) - Nach der ersten Bergankunft dürften am Donnerstag wieder die Sprinter bei der 104. Tour de France zum Zug kommen. Auf der 216 Kilometer langen sechsten Etappe von Vesoul nach Troyes warten nur zwei Bergwertungen der vierten Kategorie, ansonsten ist der Kurs weitgehend flach. Von dpa

Mi., 05.07.2017

Tour de France Jury kennt bei Sagan kein Pardon - CAS kann nicht helfen

Der disqualifizierte Weltmeister Peter Sagan reiste von der Tour de France ab.

Die Jury der Tour de France fällt ein Urteil, und fast alle finden es zu hart: Doppel-Weltmeister Peter Sagan muss nach seinem folgenschweren Ellbogencheck gegen Mark Cavendish nach Hause fahren. Das Team kämpft bis zum Schluss um eine Starterlaubnis. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Weltmeister der Rad-Rockstar Entertainer und Buhmann - Sagan ein Mann der Extreme

Weltmeister Peter Sagan sorgt immer für Schlagzeilen.

Peter Sagan wandelt zwischen den Extremen. Der Rad-Weltmeister mit Entertainer-Qualitäten wird erst für seinen Etappensieg gefeiert, dann fliegt er wegen seines Ellbogenschlags aus der Tour. Die Rundfahrt verliert ihre schillerndste Figur. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Disqualifikationen Tour-Ausschlüsse: Thurau-Ausraster und Flaschenwurf

Peter Sagan wurde von der diesjährigen Tour de France ausgeschlossen.

Vittel (dpa) - Ausschlüsse bei der Tour de France sind keine Seltenheit. Meistens mussten in der Vergangenheit Dopingsünder ihre Koffer packen, wie nach dem Festina-Skandal 1998 oder dem Start der Operación Puerto acht Jahre später. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Nach schwerem Sturz Degenkolb setzt Tour de France trotz Schmerzen fort

John Degenkolb (l) stürzte in Vittel schwer.

Vittel (dpa) - Der in den von Peter Sagan verursachten Sturz von Vittel verwickelte Radprofi John Degenkolb setzt die 104. Tour de France fort. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Nach Sturz Tour-Aus für Cavendish wegen Schulterbruchs

Mark Cavendish hat sich bei dem Sturz die Schulter gebrochen.

Berlin (dpa) - Der ehemalige Rad-Weltmeister Mark Cavendish hat bei seinem Sturz auf der vierten Etappe der Tour de France einen Bruch des Schulterblatts erlitten und scheidet aus dem Wettbewerb aus. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Fünfte Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

Fünfte Etappe : Das bringt der Tag bei der Tour de France

Die erste Bergankunft der Tour könnte schon einen Fingerzeig auf den Gesamtsieger geben. Alle erwarten heute auf der Planche des Belles Filles in den Vogesen den Angriff von Chris Froome. Der Weltmeister ist nicht mehr dabei. Von dpa


Di., 04.07.2017

Ellbogencheck gegen Cavendish Tour-Ausschluss für Sagan - Tagessieg an Franzosen Démare

Ellbogencheck gegen Cavendish : Tour-Ausschluss für Sagan - Tagessieg an Franzosen Démare

Für Rad-Weltmeister Peter Sagan ist die Tour beendet. Die Jury schloss den Slowaken vom deutschen Bora-Team aus, nachdem er einen heftigen Sturz per Ellbogenschlag ausgelöst hatte. Sprintstar Cavendish droht nach dem Crash das Tour-Aus. Von dpa


Di., 04.07.2017

Trotzdem ein Erfolgsmodell Peter Sagan: Vom Show- zum Buh-Mann

Nach der dritten Etappe feierte Peter Sagan noch in beeindruckender Manier seinen Sieg in Longwy.

Peter Sagan war der Erfolgsgarant für den Aufstieg des Bora-hansgrohe-Teams zur Top-Adresse im Radsport. Nach seiner Show mit dem Etappensieg in Longwy wurde er 24 Stunden später vom gefeierten Superstar zum von der Tour ausgeschlossenen Buhmann. Von dpa


Di., 04.07.2017

Wegen Ellenbogenchecks Weltmeister Peter Sagan von der Tour ausgeschlossen

Peter Sagan (l) kommt im Zielsprint der vierten Etappe hinter dem Franzosen Arnaud Démare als zweiter ins Ziel.

Vittel (dpa) - Doppel-Weltmeister Peter Sagan ist wegen seines Ellbogenchecks gegen den Briten Mark Cavendish von der Tour de France ausgeschlossen wurden, teilte die Rennjury mit. Von dpa


Di., 04.07.2017

Etappensieg bei Tour de France «Big Business» dank Sagan - Denk: Mit «Froome arbeiten»

Weltmeister Peter Sagan feierte in beeindruckender Manier den Etappensieg in Longwy.

Einst in der dritten Liga angefangen, nun gehört das Team Bora-hansgrohe zu den Hauptattraktionen bei der Tour de France. Die Mannschaft aus Raubling hat sich mit Weltmeister Peter Sagan die wohl schillerndste Figur ins Team geholt. Auch der Erfolg ist garantiert. Von dpa


Di., 04.07.2017

Etappenvorschau 5. Etappe: Erste Bergetappe - Froome-Attacke erwartet

Die 5. Etappe der Tour de France von Vittel nach La Planche des Belles Filles. Grafik: J. Reschke

Vittel (dpa) - In den Vogesen steht am Mittwoch die erste Bergetappe der 104. Tour de France an. Auf der nur 160,5 Kilometer langen Strecke zwischen Vittel und der Planche des Belles Filles wird ein großes Spektakel während des 5,9 Kilometer langen Schlussanstiegs erwartet. Von dpa


Di., 04.07.2017

Vierte Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

Marcel Kittel und die anderen Toopsprinter haben auf der vierten Etappe die nächste Chance auf einen Etappensieg.

Erst der Etappensieg von Marcel Kittel, dann der Erfolg für das Bora-hansgrohe-Team dank Weltmeister Peter Sagan - für die deutsche Fraktion läuft es bei der 104. Tour de France glänzend. Am Dienstag könnte Kittel wieder zuschlagen. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Weltmeister siegt souverän Sagan gewinnt dritte Tour-Etappe - Kittel verteidigt Grün

Weltmeister siegt souverän : Sagan gewinnt dritte Tour-Etappe - Kittel verteidigt Grün

Das war der Tag der großen Peter-Sagan-Show. Der Doppel-Weltmeister aus dem Bora-hansgrohe-Team gewann die 3. Etappe in überragender Manier und machte seine Chefs glücklich. Marcel Kittel konnte sein Grünes Trikot verteidigen. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Etappenvorschau 4. Etappe: Nächste Chance für Marcel Kittel und Co.

Die 4. Etappe der Tour de France von Bad Mondorf nach Vittel. Grafik: J. Reschke

Longwy (dpa) - Den Topsprintern um Lüttich-Sieger Marcel Kittel winkt am Dienstag auf dem vierten Teilstück die nächste Chance auf einen Etappensieg. Bis auf eine Bergwertung der vierten Kategorie geht es auf den 207,5 Kilometern nach Vittel weitgehend über flaches Terrain. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Tour de France «Le Kaiser» Kittel jagt deutschen Rekord - Tränen im Ziel

Marcel Kittel (M.) musste nach seinem Sieg in Lüttich weinen.

Für Marcel Kittel war es der «schönste» seiner zehn Tour-Etappensiege und eine Empfehlung für zukünftige Arbeitgeber: Der Triumph des Sprinters in Lüttich krönte den Grand Départ, den Düsseldorf 30 Jahre nach Berlin ausrichten durfte. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Dritte Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

Marcel Kittel könnte bei einem weiteren Erfolg das Gelbe Trikot übernehmen.

Verviers (dpa) - Nach seinem Etappensieg ist Marcel Kittel dank der Zeitgutschriften auf den dritten Gesamtrang der 104. Tour de France vorgerückt. Von dpa


So., 02.07.2017

Nach Sturz im Zeitfahren Rick Zabel will sich trotz Verletzung bis Paris durchkämpfen

Rick Zabel hat sich bei dem Sturz schwer an der Schulter verletzt.

Düsseldorf (dpa) - Trotz eines vermuteten doppelten Bänderrisses in der Schulter will sich Tour-Debütant Rick Zabel bis Paris durchkämpfen. Von dpa


So., 02.07.2017

Unglücklicher Auftakt Martin als Pechvogel: Gelbes Trikot verpasst und Massensturz

Tony Martin war auf der zweiten Etappe in einen Massensturz verwickelt.

Tony Martin hat monatelang auf diesen Tag hingearbeitet, doch dann kommt der Regen. Der Traum vom Gelben Trikot beim Heimspiel in Düsseldorf ist geplatzt. Am Sonntag folgt mit dem schweren Sturz der zweite Teil der Tragödie. Von dpa


So., 02.07.2017

Etappenvorschau 3. Etappe: Von Belgien nach Frankreich - Anstieg im Finale

Die 3. Etappe der Tour de France von Verviers nach Longwy. Grafik: J. Reschke

Lüttich (dpa) - Die Gastgeber haben ihre Tour nach dem Start in Düsseldorf wieder. Die dritte Etappe der 104. Tour de France wird am Montag in Verviers in Belgien gestartet, führt durch Luxemburg und endet nach 212,5 Kilometern in Frankreich. Von dpa


So., 02.07.2017

Tour de France Kittel krönt Spektakel - «Begleitet mich mein ganzes Leben»

Marcel Kittel bejubelt im Grünen Trikot die Führung in der Sprintwertung.

Trotz Dauerregen haben mehr als eine Million Radsport-Fans der Tour de France einen begeisternden Auftakt in Deutschland bereitet. Gekrönt wird das Wochenende von Marcel Kittel, der die erste Sprintankunft gewinnt. Tony Martin ist der große Pechvogel. Von dpa


So., 02.07.2017

Am Rande der Tour de France «Ulle, Ulle»: Unerwünschter Ullrich in der Provinz gefeiert

Jan Ullrich zeigte sich am Streckenrand in der Kleinstadt Korschenbroich.

Die Veranstalter wollen den einzigen deutschen Tour-de-France-Sieger nicht beim Start in Düsseldorf dabei haben. Dass die Radsport-Fans ihm die Treue gehalten haben, zeigt aber sein Auftritt in Korschenbroich. Von dpa


So., 02.07.2017

Knochenbrüche Saison für Valverde nach Tour-Sturz beendet

Alejandro Valverde musste nach seinem Sturz ins Krankenhaus gebracht werden.

Düsseldorf (dpa) - Der spanische Radprofi Alejandro Valverde hat bei seinem schlimmen Sturz zum Auftakt der 104. Tour de France Brüche der Kniescheibe und des Sprungbeins auf der linken Seite erlitten. Von dpa


So., 02.07.2017

Zweite Etappe Tour de France: Das bringt der Tag

Marcel Kittel gehört auf der zweiten Etappe zu den Favoriten auf den Sieg.

Düsseldorf (dpa) - Mit dem Briten Geraint Thomas im Gelben Trikot startet in Düsseldorf die zweite Etappe der 104. Tour de France, die in Lüttich endet. Von dpa


Sa., 01.07.2017

Tour de France Martin im Zeitfahren nur Vierter - Geraint gewinnt

Tony Martin hat den Sieg im Zeitfahren verpasst.

Tony Martin fuhr zum Auftakt der Tour im 14-Kilometer-Zeitfahren nur auf Rang vier. Das erste Gelbe Trikot holte sich der Waliser Radprofi Thomas. Alessandro Valverde stürzte schwer und schied bereits aus. Von dpa


901 - 925 von 1184 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige