Pferdesport
Ahlmann gewinnt Springprüfung beim Reitturnier in Aachen

Aachen (dpa) - Der dreimalige Europameister Christian Ahlmann hat das wichtigste Springen am zweiten Tag des Reitturniers auf dem CHIO-Gelände in Aachen für sich entschieden.

Samstag, 05.09.2020, 16:58 Uhr aktualisiert: 05.09.2020, 17:00 Uhr
Christian Ahlmann überspringt auf seinem Pferd Mandato ein Hindernis.
Christian Ahlmann überspringt auf seinem Pferd Mandato ein Hindernis. Foto: Rolf Vennenbernd

Der 45-Jährige aus Marl blieb auf Mandato im Stechen fehlerfrei und war mit dem Wallach in 43,29 Sekunden der Schnellste. Knapp dahinter folgte der in Belgien lebende Daniel Deußer auf Kiana. Der 2012-Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz wurde auf Bandit Savoie Dritter.

Insgesamt hatten zwölf Reiter das Stechen erreicht, nachdem sie im Normalumlauf ohne Strafpunkte geblieben waren. Im Stechen schafften acht Paare jeweils eine Nullrunde.

Die Veranstaltung in Aachen ist eine der ersten höherklassigen Spring-Turniere in Deutschland nach der Zwangspause im Pferdesport. Wegen der Corona-Pandemie hatte das CHIO in Aachen, das weltweit größte Reitturnier, abgesagt werden müssen. Lange Zeit waren Reitturniere nicht möglich. Wegen Corona wurde extra ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet. Die Prüfungen finden im kleineren Stadion auf dem CHIO-Gelände statt, in dem sonst die Dressur-Konkurrenzen ausgetragen werden.

© dpa-infocom, dpa:200905-99-443571/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7568775?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819613%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker