Pferdesport
Deutsche Springreiter enttäuschen in Dublin

Dublin (dpa) - Nach dem schwachen Abschneiden im Nationenpreis von Dublin haben die deutschen Springreiter auch im Großen Preis nicht überzeugen können. Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen kam nach einem Abwurf mit Embassy als Bester auf Platz neun.

Sonntag, 09.08.2015, 18:56 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 09.08.2015, 18:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 09.08.2015, 18:56 Uhr
Hans-Dieter Dreher wurde auf Embassy Neunter.
Hans-Dieter Dreher wurde auf Embassy Neunter. Foto: Uwe Anspach

Das Springen gewann der US-Amerikaner Kent Farrington im Sattel von Uceko. Die Iren Kevin Babington mit Shorapur und Conor Swail mit Grand Cru belegten die Plätze zwei und drei. Enttäuschend war bereits der Nationenpreis verlaufen, in dem das deutsche Quartett nur auf Rang vier kam. Die Springreiter aus Deutschland blieben damit in diesem Jahr in der höchsten Nationenpreis-Serie ohne Sieg und kamen in der Gesamtwertung nur auf Platz acht. Damit verpassten sie die Qualifikation für das Final-Turnier in Barcelona.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3434379?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819613%2F
Nachrichten-Ticker