Pferdesport
Pferd von Athina Onassis nach Sturz eingeschläfert

Genf (dpa) - Die Stute Camille der Springreiterin Athina Onassis-de Miranda ist nach einem schweren Sturz eingeschläfert worden. Die griechische Milliarden-Erbin war beim internationalen Reitturnier in Genf mit der elfjährigen Stute an einem Oxer gefallen.

Freitag, 12.12.2014, 12:59 Uhr

Camille, das Pferd von Athina Onassis-De Miranda, verletzte sich bei dem Sturz schwer. Foto: Martial Trezzini
Camille, das Pferd von Athina Onassis-De Miranda, verletzte sich bei dem Sturz schwer. Foto: Martial Trezzini Foto: dpa

Die mit dem Brasilianer Alvaro de Miranda verheiratete Reiterin kam mit dem Schrecken davon, doch die Schimmelstute verletzte sich schwer. Die Tierärzte entschieden sich nach Angaben der Turnierorganisatoren dazu, das Tier zu töten, «um das Leiden nicht zu verschlimmern».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2939643?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819613%2F
Nachrichten-Ticker