Formel 1
Mercedes will früh mit Hamilton über die Zukunft sprechen

Brackley (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff will mit neuen Vertragsgesprächen mit Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton nicht zu lange warten.

Dienstag, 02.03.2021, 16:12 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 16:14 Uhr
Will sich in diesem Jahr vertraglich «Flexibilität erhalten»: Lewis Hamilton.
Will sich in diesem Jahr vertraglich «Flexibilität erhalten»: Lewis Hamilton. Foto: Mark Thompson

«Wir werden sehr bald sprechen, um herauszufinden, was wir uns von der Zukunft versprechen», sagte Wolff in einer digitalen Medienrunde. «Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Lewis weitermachen möchte, weil ihm die Fahrerei Spaß macht.» Der 36 Jahre alte Brite wolle sich in diesem Jahr aber «Flexibilität erhalten», sagte der österreichische Motorsportchef.

Hamilton hatte erst Anfang Februar - und damit deutlich später als geplant - einen neuen Vertrag bis zum Jahresende unterschrieben und kann in der Ende März in Bahrain beginnenden Saison als erster Fahrer zum achten Mal Weltmeister werden. Ob ihm das gelingt oder nicht, solle aber nicht der entscheidende Faktor dafür sein, ob er auch 2022 oder sogar noch länger weiterfährt. «Es geht darum, ob das noch Spaß macht», sagte Hamilton, der vor seinem 15. Jahr in der Formel 1 keinen Druck verspürt. «Ich weiß, was es heißt, abzuliefern», sagte der 95-malige Grand-Prix-Sieger und betonte seine «sehr tiefe Beziehung zu Mercedes». Klar scheint: Wenn er weiterhin ins Cockpit steigt, dann dürfte das ausschließlich für die Silberpfeile sein.

Dauersieger Hamilton machte auch klar, dass seine Unterschrift für lediglich ein Jahr nicht so verstanden werden solle, dass er nicht mehr voll bei der Sache sei. «Ich liebe immer noch, was ich tue, aber ich muss mich nicht mehr für mehrere Jahre binden», sagte er.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-657823/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846150?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819534%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker