Do., 08.06.2017

Zu «100 Prozent fit» Formel-1-Pilot Wehrlein wieder voll einsatzfähig

Pascal Wehrlein ist nach seinem Unfall in Monaco «wieder zu 100 Prozent fit.»

Montréal (dpa) - Pascal Wehrlein ist nach seinem Unfall in Monaco wieder voll einsatzfähig. Alles sei gut, der Rücken mache keine Probleme, bekräftigte der 22 Jahre alte Formel-1-Pilot aus Worndorf im Fahrerlager zum Großen Preis von Kanada in Montréal. Von dpa

Do., 08.06.2017

GP von Kanada Hamilton in Montréal im Attacke-Modus

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton will in Montréal Sebastian Vettel im Ferrari wieder hinter sich lassen.

Es ist eine neue Erfahrung. Drei Jahre dominierte Mercedes die Formel 1. 2017 ist es anders. Die Silberpfeile fahren Ferrari hinterher. Nicht immer, aber immer öfter. Derzeitiges Gegenmittel: Harte Arbeit, Kampfgeist-Beschwörung und Attacke-Modus. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Verträge bis Ende 2020 Mercedes weist Spekulation über F1-Ausstieg zurück

Mercedes hat Spekulationen über einen Ausstieg aus der Formel 1 entschieden zurückgewiesen.

Montréal (dpa) - Mercedes hat die Spekulation über einen angeblichen Ausstieg aus der Formel 1 Ende 2018 entschieden zurückgewiesen. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Großer Preis von Kanada Mercedes macht sich auf «kniffliges Rennen» gefasst

Mercedes erwartet «ein kniffliges Rennen» in Kanada.

Gewinnt Vettel erstmals in dieser Saison zwei Rennen nacheinander? Die Chancen scheinen nicht schlecht, selbst wenn die Montréal-Bilanz von Rivale Hamilton beeindruckend ist. Die Silberpfeile wollen zurückschlagen - ob sie es können, bleibt offen. Von dpa


Di., 06.06.2017

115 Runden in Valencia Kubica absolviert wieder Formel-1-Test für Renault

Der polnische Rennfahrer Robert Kubica hat für Renault Formel-1-Tests absolviert. Foto (2012): Sebastien Nogier

Valencia (dpa) - Rennfahrer Robert Kubica hat mehr als sechs Jahre nach seinem schweren Rallye-Unfall für seinen ehemaligen Rennstall Renault wieder einen Formel-1-Test absolviert. Von dpa


Do., 01.06.2017

Sauber-Rennfahrer Grünes Licht für Formel-1-Pilot Wehrlein nach Monaco-Crash

Sauber-Pilot Pascal Wehrlein hatte beim Formel-1-Klassiker in Monte Carlo einen Unfall.

Hinwil (dpa) - Pascal Wehrlein kann beim Formel-1-Rennen in gut einer Woche in Kanada starten. Der 22 Jahre alte Deutsche erhielt die Freigabe von den Ärzten. Das teilte sein Schweizer Sauber-Rennstall via Twitter mit. Von dpa


Mo., 29.05.2017

Grand Prix von Monaco Vettel stört Teamorder-Debatte - Ratloser Hamilton zündelt

Kimi Räikkönen (l) konnte sich nicht so recht über den Sieg von Ferrari-Teamkollege Sebastian Vettel freuen.

Sebastian Vettels Freude über seinen Monaco-Triumph wird nur durch die Misstöne um Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen gestört. Titeljäger Lewis Hamilton nutzt das für ein paar Spitzen. Von dpa


Mo., 29.05.2017

Nach Vettel-Sieg Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Monaco

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel wurde nach seinem Sieg vor allem von der italienischen Presse gefeiert.

Monte Carlo (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Monaco gesammelt. Von dpa


Mo., 29.05.2017

Formel 1 Nach Vettel-Sieg: Die Lehren aus dem Großen Preis von Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen.

Sebastian Vettel beflügelt mit seinem Sieg in Monaco die Hoffnungen von Ferrari auf den Formel-1-Titel. Mercedes sucht fieberhaft nach den Ursachen für Lewis Hamiltons Probleme mit dem neuen Silberpfeil. Von dpa


So., 28.05.2017

Monaco-GP Aushilfsfahrt mit Unfall: Buttons kurzes Formel-1-Comeback

Gab ein kurzes Comeback in der Formel 1: Jenson Button.

Monte Carlo (dpa) - Nach Jenson Buttons Aushilfsfahrt in Monaco dürfte McLaren-Stammfahrer Fernando Alonso bei der Rückgabe des Dienstwagens etwas genauer hinschauen. Von dpa


So., 28.05.2017

Kopfüber-Crash von Wehrlein Gänsehaut-Triumph für Vettel in Monaco

Sebastian Vettel holte sich den Sieg beim Großen Preis von Monaco.

Mit einem perfekten Rennen in Monaco baut Sebastian Vettel seine WM-Führung aus. Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen aber ist sauer. Lewis Hamilton fällt vorerst im Titelkampf zurück. Von dpa


So., 28.05.2017

Formel-1-Ruheständler «Auch komisch»: Rosbergs Rückkehr in die Formel 1

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg besuchte das Rennen in Monaco.

Nico Rosberg ist wieder da. Vor dem Rennen in Monaco lässt sich der Formel-1-Ruheständler zum ersten Mal wieder in der Startaufstellung blicken. Der Weltmeister will einfach nur noch Fan sein. Von dpa


So., 28.05.2017

Formel 1 auf Irrweg? Ecclestone übt Kritik: «Sachen, die ich nie tun würde»

Bernie Ecclestone hat als Ehrenpräsident keinen Einfluss mehr auf das Tagesgeschäft der Formel 1.

Monte Carlo (dpa) - Der frühere Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone sieht seine Nachfolger auf einem Irrweg. «Im Moment machen die Sachen, die ich nie tun würde oder getan hätte», sagte der Brite der «Welt am Sonntag» vor dem Grand Prix in Monaco. Von dpa


So., 28.05.2017

Formel 1 Darauf muss man achten beim Großen Preis von Monaco

Ferrari-Star Sebastian Vettel fährt in Monaco voll auf Sieg.

Nach 16 Jahren könnte wieder ein Ferrari das Formel-1-Rennen in Monaco gewinnen. Die beste Ausgangsposition dafür hat aber nicht Sebastian Vettel, sondern sein Teamkollege. Von dpa


Sa., 27.05.2017

Großer Preis von Monaco Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Kimi Räikkönen (M) siegte in der Quali vor Sebastian Vettel (r) und Valtteri Bottas.

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat seinem Teamkollegen Sebastian Vettel die Pole Position für den Grand Prix von Monaco weggeschnappt. Der größte Verlierer des Tages ist aber Lewis Hamilton. Von dpa


Sa., 27.05.2017

Gute Chancen auf Pole Vettel dreht schnellste Trainingsrunde in Monaco

Sebastian Vettel will sich in Monaco die Pole Position holen.

Bei keinem Formel-1-Rennen ist die Pole Position so wichtig wie beim Klassiker in Monaco. Die besten Chancen in der Qualifikation am Samstag kann sich Sebastian Vettel ausrechnen. Von dpa


Sa., 27.05.2017

«Wirklich aufregend» Rosberg findet Formel 1 auch am TV spannend

Formel-1-Weltmeister und -Zuschauer: Nico Rosberg.

Monte Carlo (dpa) - Weltmeister Nico Rosberg (31) hat auch als Fernseh-Zuschauer weiter Spaß an der Formel 1. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Formel 1 in Monaco Duell der Gegensätze: Vettel und Hamilton im WM-Zweikampf

Sebastian Vettel (l) und Lewis Hamilton stehen auch in Monaco im Rampenlicht.

Sebastian Vettel muss in Monaco seine WM-Führung gegen Lewis Hamilton verteidigen. Ihr Zweikampf um den Formel-1-Titel ist ein Duell der Gegensätze. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Verführerischer Mythos Formel-1-Spektakel in Monaco

Der Grand Prix von Monaco ist immer ein Spektakel.

Die Formel 1 zelebriert wieder den Mythos Monaco. Das Spektakel zwischen Unvernunft und Glamour verführt noch immer Fahrer und Fans. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Großer Preis von Monaco Darüber wird auch geredet im Fahrerlager der Formel 1

Auch in Monaco wird es wieder zum Duell zwischen Sebastian Vettel (l.) und Lewis Hamilton kommen.

Monte Carlo (dpa) - Der Titel-Zweikampf zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton ist das beherrschende Thema beim Formel-1-Spektakel in Monaco. Von dpa


Do., 25.05.2017

Straßenkampf in Monaco Vettel im Training klar vor Hamilton

Sebastian Vettel fuhr im Monaco-Training die Tagesbestzeit.

Mit einer Fabelrunde setzt Sebastian Vettel die Bestzeit im Training für das Formel-1-Rennen in Monaco. Sein WM-Rivale Lewis Hamilton verspricht, vorerst auf Psychospiele im Titelrennen zu verzichten. Von dpa


Do., 25.05.2017

Mit dem Segen der Hunde Jenson Buttons kurzes Formel-1-Comeback

Jenson Button gibt ein kurzes Comeback im McLaren-Cockpit.

Jenson Button ist für ein Rennen zurück in der Formel 1. Der Brite ersetzt in Monaco McLaren-Stammpilot Fernando Alonso - und glänzt vor allem mit flotten Sprüchen. Von dpa


Do., 25.05.2017

Duell Vettel vs. Hamilton Das muss man wissen zum Grand Prix von Monaco

Wer wird in Monaco vorne liegen: Lewis Hamilton im Mercedes (r) oder Sebastian Vettel im Ferrari?

In Monte Carlo bringen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton den nächsten Teil ihres Duells um den Formel-1-Titel zur Aufführung. Der Klassiker im Fürstentum gilt noch immer als Kronjuwel der Rennserie. Von dpa


Mi., 24.05.2017

«Wieder an der Zeit» Vettel setzt auf Ferrari-Sieg in Monaco

Sebastian Vettel (l) und sein Konkurrent Lewis Hamilton werden voraussichtlich auch den Sieg in Monaco unter sich ausmachen.

Der Formel-1-Klassiker in Monaco dürfte erneut zum Zweikampf zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton werden. Der Deutsche zieht vor dem schillerndsten Grand Prix des Jahres Motivation aus der Historie. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Vertretung für Alonso Button über Kurz-Comeback: «Wäre sowieso hier gewesen»

Jenson Button vertritt Fernando Alonso beim Großen Preis von Monaco.

Monte Carlo (dpa) - Routinier Jenson Button nimmt sein kurzes Formel-1-Comeback von der lockeren Seite. «Ich habe meine Hunde gefragt, und sie meinten, sie kommen ein paar Wochen ohne mich aus», scherzte der Brite in Monte Carlo. Von dpa


1201 - 1225 von 1455 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige