Fr., 23.06.2017

Großer Preis von Aserbaidschan Die Tücken von Baku: Vettel und Hamilton suchen Titelform

Sebastian Vettel belegte im Training nur Rang fünf.

Das lief nicht nach Wunsch für die WM-Anwärter Sebastian Vettel und Lewis Hamilton. Beim Training in Baku sind andere schneller als das Spitzenduo der Formel 1. Erschwert wird die Aufgabe in Aserbaidschan durch die Tücken der Strecke. Von dpa

Fr., 23.06.2017

Ecclestones Altlasten Baku-Gastspiel stört neue Formel-1-Chefs

Die Formel 1 ist an diesem Wochenende zu Gast in Baku.

Aserbaidschan ist ein umstrittener Gastgeber für die Formel 1. Die Nachfolger von Bernie Ecclestone an der Spitze der Rennserie würden auf Reisen nach Baku gern verzichten. Von dpa


Fr., 23.06.2017

Grand Prix in Baku Darüber wird auch geredet im Fahrerlager der Formel 1

Sebastian Vettels Vertrag bei Ferrari läuft nur noch bis Ende des Jahres.

Baku (dpa) - Aserbaidschan ist die achte Station der Formel 1 in diesem Jahr. Das zweite Gastspiel in Baku nach der eher ereignislosen Premiere im Vorjahr wird vom Titelduell zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton dominiert. Doch es gibt auch anderen Gesprächsstoff im Fahrerlager. Von dpa


Do., 22.06.2017

Großer Preis von Aserbaidschan Vettel und Hamilton vor Baku-Rennen unter Strom

Nur zwölf WM-Punkte trennen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton vor der achten Runde im Formel-1-Titelduell.

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton trennen vor der achten Runde in ihrem Formel-1-Titelduell nur zwölf WM-Punkte. Ihr wechselhafter Zweikampf dient beiden vor dem Rennen in Baku als Motivationshilfe. Von dpa


Do., 22.06.2017

Finne Vierter der WM-Wertung Räikkönen: Noch keine Hilfe für Vettel im F1-Titelrennen

Als Vierter der WM-Wertung hat Kimi Räikkönen 48 Zähler Rückstand auf seinen Teamkollegen Vettel.

Baku (dpa) - Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen will Teamkollege Sebastian Vettel im Formel-1-Titelrennen vorerst noch nicht unterstützen. «Natürlich helfe ich Seb, wenn ich selbst die WM nicht mehr gewinnen kann», sagte der Finne in Baku vor dem Grand Prix von Aserbaidschan. Von dpa


Do., 22.06.2017

Schwere Sauber-Zeit Wehrleins Sorgen nach Rauswurf der Chefin

Für Sauber-Pilot Pascal Wehrlein kam der Abschied von Teamchefin Monisha Kaltenborn sehr überraschend.

Das plötzliche Aus von Teamchefin Monisha Kaltenborn hat auch Sauber-Pilot Pascal Wehrlein überraschend getroffen. Für den aufstrebenden Rennfahrer ist es nicht die erste unangenehme Erfahrung beim Schweizer Privatteam. Von dpa


Do., 22.06.2017

Kaltenborn muss gehen Sauber will schnell neuen Formel-1-Teamchef benennen

Das Formel-1-Team Sauber trennte sich von Teamchefin Monisha Kaltenborn.

Ein Richtungsstreit hat Monisha Kaltenborn den Job als Teamchefin beim Formel-1-Rennstall Sauber gekostet. Ihren Nachfolger erwartet eine schwere Aufgabe. Von dpa


Do., 22.06.2017

Fragen und Antworten Das muss man wissen zum Grand Prix von Aserbaidschan

Der Baku City Circuit führt mitten durch Aserbaidschans Millionen-Metropole.

Runde acht der Welttournee führt die Formel 1 nach Baku. Alles andere als die Fortsetzung des intensiven WM-Zweikampfs zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton wäre eine Überraschung. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Trennung von Kaltenborn Scheidung bei Sauber: Erste F1-Teamchefin muss wohl gehen

Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn muss offenbar gehen.

Teamchefin Monisha Kaltenborn hat anscheinend keine Zukunft mehr beim Formel-1-Rennstall Sauber. Die Trennung soll bereits vor der Reise zum Rennen nach Aserbaidschan erfolgt sein. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Vor Rennen in Aserbaidschan Hin und Her beenden: Vettel und Hamilton kämpfen um Konstanz

Lewis Hamilton will Sebastian Vettel wieder die WM-Führung abjagen.

Der Weg zum Formel-1-Titel führt für Sebastian Vettel und Lewis Hamilton über die Konstanz. Zuletzt aber ärgerten sich beide über Rückschläge. In Aserbaidschan geht das Duell in die nächste Runde. Von dpa


Mo., 19.06.2017

Hockenheimring dabei Deutschland-Grand-Prix 2018 wieder im Formel-1-Kalender

Der Hockenheimring steht 2018 wieder im Formel-1-Kalender.

Genf (dpa) - Der Formel-1-Zirkus macht 2018 erwartungsgemäß wieder Station in Deutschland. Das geht aus dem vorläufigen Kalender für das kommende Jahr hervor, den der Automobil-Weltverband FIA nach einer Sitzung des World Motor Sport Councils in Genf veröffentlichte. Von dpa


So., 18.06.2017

Formel-1-Weltmeister Rosberg verzichtet auf Konter nach brisanten Wolff-Aussagen

Nico Rosberg will sich nicht provozieren lassen.

Er bleibt ruhig. Auf die bemerkenswerten Sätze seines ehemaligen Teamchefs Toto Wolff reagiert Nico Rosberg besonnen. Er wisse, wie Wolff über ihn denke. Von dpa


Mo., 12.06.2017

Hamilton-Sieg, Vettel Vierter Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Kanada

Der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton feiert seinen Triumph in Montréal.

Berlin (dpa) - Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Kanada. Von dpa


Mo., 12.06.2017

Vierter in Montréal Wenn auch das Eis nicht will: Vettel hin- und hergerissen

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel wurde in Kanada nur Vierter.

Erstmal ein paar Schlucke Milch. Nur konnte Sebastian Vettel nach dem ersten Rennen 2017 ohne Siegerpodest und Schampus seine Aufholjagd noch nicht richtig einordnen. Das übernahm Hamilton für den deutschen WM-Spitzenreiter. Von dpa


Mo., 12.06.2017

Mehr Fannähe Show im US-Format: Einfluss der neuen F1-Besitzer wächst

Der Australier Daniel Ricciardo gönnte sich einen Schluck Champagner aus seinem Schuh.

Montréal (dpa) - Der Große Preis von Kanada liefert beste Unterhaltung. Der Einfluss der neuen US-Besitzer auf ihr Formel-1-Produkt wird immer mehr spürbar. Von dpa


So., 11.06.2017

Kanada-Grand-Prix Hamilton schlägt mit Sieg zurück - Vettel rettet Platz vier

Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Kanada.

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat mit seinem sechsten Sieg beim Grand Prix von Kanada im WM-Titelkampf zurückgeschlagen. Ferrari-Star Sebastian Vettel verpasst nach Unfallpech erstmals in diesem Jahr das Podium. Von dpa


So., 11.06.2017

Ferrari lässt Zukunft offen Drei der vier Top-Cockpits unbestätigt

Sebastian Vettels Vertrag bei der Scuderia endet nach der Saison 2017.

Sebastian Vettel hat derzeit einfach Wichtigeres zu tun. Um neue Verträge wollen er und Ferrari sich einfach noch nicht kümmern. Auch ein Cockpit bei Mercedes für 2018 ist noch unbestätigt. Und ein zweimaliger Weltmeister könnte bald frei sein. Von dpa


So., 11.06.2017

Hamilton auf der Pole-Position Darauf muss man achten beim Großen Preis von Kanada

Lewis Hamilton (r.) startet beim Großen Preis von Kanada von Startplatz eins.

Montréal (dpa) - Die Formel-1-Strecke auf der Île Notre Dame von Montréal ist nicht nur wegen ihrer Insellage besonders. Der Kurs mit langen Geraden und äußerst engen Kurven sowie einer finalen Schikane stellt höchste Anforderungen an die Autos und Fahrer. Von dpa


Sa., 10.06.2017

Kanada-Qualifikation Hamilton holt 65. Pole - Vettel Zweiter

Lewis Hamilton startet in Kanada von der Pole-Position.

Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel hat Startplatz eins in Kanada verpasst. In einer spannenden Qualifikation muss er sich Lewis Hamilton geschlagen geben. Der Mercedes-Star zieht mit seinem Idol Ayrton Senna gleich. Von dpa


Sa., 10.06.2017

Positives Fazit Die Bühne der Ecclestone-Nachfolger

Chase Carey zieht nach den ersten vier Monaten als Formel-1-Boss ein positives Fazit.

Kanada hat es vorgemacht, dürften sich die neuen Formel-1-Besitzer denken. Ein schriftliches Bekenntnis bis 2029. Schon vor der Verkündung des neuen Vertrages fiel ein erstes Fazit des neuen Chefs der Motorsport-Königsklasse nach gut vier Monaten positiv aus. Von dpa


Sa., 10.06.2017

Das Pole-Duell Spitzenreiter Vettel gegen Kanada-Experte Hamilton

Sebastian Vettel hat gute Aussichten mit seinem Ferrari die Pole Position in Montreal zu holen.

Sie ist in Kanada nicht so entscheidend wie auf manch anderen Strecken. Holen wollen Vettel und Hamilton die Pole aber gleichermaßen. Prognosen sind heikel: Der eine ist in Topform in einem starken Auto, der andere ist DER Montréal-Experte. Von dpa


Sa., 10.06.2017

Neues Fahrerlager Montréal verlängert Vertrag: Bis 2029 Formel-1-Standort

Die Rennstrecke in Montréal bleibt bis 2029 Standort der Formel 1.

Montréal (dpa) - Montréal bleibt noch lange Standort der Formel 1. Die Verantwortlichen der Rennstrecke in Montréal unterschrieben nach Angaben vom 9. Juni einen neuen Vertrag über weitere fünf Jahre bis einschließlich 2029. Der bisherige Vertrag war bis 2024 gültig. Von dpa


Fr., 09.06.2017

Räikkönen mit Tagesbestzeit Vettel beim Training in Kanada zweimal hinter Hamilton

Sebastian Vettel musste sich beim Training zum Großen Preis von Kanada zweimal Lewis Hamilton geschlagen geben.

Es sagt noch nicht all zuviel aus. Beim ersten Freitags-Training kommt Vettel im Ferrari an Hamilton im Mercedes nicht vorbei, beim zweiten auch nicht. Schnellster ist Räikkönen im zweiten Ferrari. Von dpa


Fr., 09.06.2017

Pläne für 25 Rennen Thema Rennkalender: Neuer F1-Boss legt sich nicht fest

Chase Carey will sich bei der Zahl der Rennen noch nicht festlegen lassen.

Montréal (dpa) - Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey hat sich nach den Diskussionen um eine Erweiterung des Rennkalenders der Formel 1 auf eine Zahl nicht festlegen wollen. Von dpa


Fr., 09.06.2017

Englische Bulldoggen Fahrerlager-Ausweis für Hamiltons Hunde Coco und Roscoe

Lewis Hamilton spielt mit einem seiner Hunde.

Montréal (dpa) - Nun haben sie sogar einen eigenen Ausweis fürs Fahrerlager der Formel 1: Lewis Hamiltons Hunde namens Roscoe und Coco. Von dpa


1151 - 1175 von 1435 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige