Sa., 08.07.2017

Formel 1 in Spielberg Vettel im Abschlusstraining vorn - Hamilton mit Bremsproblem

Sebastian Vettel fuhr im Ferrari die Bestzeit im Abschlusstraining.

Spielberg (dpa) - Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining zum Formel-1-Rennen von Österreich die schnellste Runde gefahren. Der Ferrari-Pilot war vor der Qualifikation am Samstag (14.00 Uhr) mehr als 0,26 Sekunden schneller als der Zweite Lewis Hamilton. Von dpa

Sa., 08.07.2017

Formel 1 in Österreich «Schroff, aber fair»: Markos Spürsinn für Talente und Kunst

Helmut Marko versorgt Red Bull mit Formel-1-Talenten.

Helmut Marko versorgt Red Bull mit Formel-1-Talenten. Sebastian Vettel und Max Verstappen sind nur zwei Namen. Der eigenwillige Österreicher hat noch ganz andere Qualitäten. Von dpa


Sa., 08.07.2017

Großer Preis von Österreich Vettel visiert Pole an - Hypothek für Hamilton

Für Sebastian Vettel und Ferrari gilt es, in Spielberg die beste Startposition zu sichern.

2015 und 2016 schnappte sich Lewis Hamilton die Pole Position in Österreich. Nach einer Strafversetzung wird diesmal nichts daraus. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel will sich nun den besten Startplatz sichern. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Wegen Getriebewechsels Bitter für Hamilton: Strafversetzung in Spielberg

Lewis Hamilton wird in Spielberg um fünf Startplätze nach hinten versetzt.

Lewis Hamilton ist im Freitagstraining von Spielberg nicht zu schlagen - dann wird ein regelwidriger Getriebewechsel publik. Der Brite wird fünf Plätze für das Rennen in Österreich zurückversetzt. Für Sebastian Vettel ist das ein Riesenvorteil im WM-Duell. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Fünf Startplätze nach hinten Getriebewechsel an Hamiltons Mercedes

Lewis Hamilton wird in Spielberg um fünf Startplätze nach hinten versetzt.

Spielberg (dpa) - Nach einem regelwidrigen Getriebewechsel an seinem Mercedes wird Lewis Hamilton strafversetzt und muss fünf Ränge weiter hinten ins Formel-1-Rennen von Österreich am Sonntag starten. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Suche nach neuem Teamchef Sauber F1 Team: Gespräche «mit mehreren Kandidaten»

Suche nach neuem Teamchef : Sauber F1 Team: Gespräche «mit mehreren Kandidaten»

Spielberg (dpa) - Die Suche nach dem künftigen Formel-1-Teamchef von Sauber zieht sich hin. «Wir sind immer noch in Gesprächen mit mehreren Kandidaten», sagte Teammanager Beat Zehnder am Rande des Grand Prix von Österreich in Spielberg. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Formel 1 Ricciardo: «Sebastian wäre der ältere Bruder»

Daniel Ricciardo fährt in der Formel 1 für das Red-Bull-Team.

Als Aserbaidschan-Sieger ist Daniel Ricciardo nach Österreich gereist. Verständnis äußert der Red-Bull-Pilot im dpa-Interview für den dortigen Ausraster von Sebastian Vettel. Von dpa


Do., 06.07.2017

Vor Grand Prix von Österreich Vettel entschärft das WM-Duell mit Hamilton per SMS

Vor Grand Prix von Österreich : Vettel entschärft das WM-Duell mit Hamilton per SMS

Sebastian Vettel ist auf Versöhnungskurs. Er hat sich bei Lewis Hamilton persönlich entschuldigt für den Wutrempler von Baku. Der Stresstest auf dem Asphalt erfolgt nun in Österreich. In einem Punkt rückt Hamilton nicht von seiner Meinung ab. Von dpa


Do., 06.07.2017

Beim Renault Sport F1 Team Kubica darf erneut im Formel-1-Rennwagen testen

Robert Kubica Anfang Juni bei Renault-Tests auf dem Kurs in Valencia.

Spielberg (dpa) - Robert Kubica kommt einem F1-Comeback näher. Das Renault-Team gewährt dem Polen einen weiteren Test in einem älteren Rennwagen, «um seine Fähigkeiten für eine Rückkehr auf den höchsten Wettbewerbslevel zu testen», sagte Sportchef Cyril Abiteboul in einer Mitteilung des Rennstalls. Von dpa


Do., 06.07.2017

Poker vor dem Ende Formel 1 nur noch im Bezahlfernsehen?

Die TV-Rechte für die Formel 1 werden neu verhandelt.

Nach der Champions League droht auch die wichtigste Motorsport-Serie hinter einer Bezahlschranke zu verschwinden. Der neue Besitzer der Formel 1 will mehr Geld verdienen. Von dpa


Do., 06.07.2017

Formel 1 Vettel vs. Hamilton: Von ihren Anfängen bis zur Rivalität

Sebastian Vettel (l) und Lewis Hamilton sind die großen Rivalen im Formel-1-Zirkus.

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton prägen die Formel-1-Neuzeit. Von den vergangenen neun WM-Titeln holten sie alleine sieben. Für den Mercedes-Motorsportchef sind die Rivalen mehr als Piloten. Von dpa


Do., 06.07.2017

Frage & Antwort Das muss man wissen zum Grand Prix von Österreich

Der Große Preis von Österreich wird auf der Rennstrecke in Spielberg ausgefahren.

Die Welttournee der Formel 1 landet in Österreich. Nach dem Eklat von Baku dreht sich das neunte Rennen der Saison in erster Linie wieder um die WM-Rivalen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Formel 1 in Spielberg Stresstest für Vettel - Hamilton wittert Schwäche

Sebastian Vettel steht in Spielberg unter besonderer Beobachtung.

Sebastian Vettel steht in Spielberg unter Beobachtung. Nach dem Eklat von Baku und einem Tadel durch den Motorsport-Weltverband zeigt sich der Ferrari-Star reumütig. Mercedes-Rivale Lewis Hamilton lauert auf Vettels nächsten Ausrutscher. Der könnte drastische Folgen haben. Von dpa


Di., 04.07.2017

Rüpelattacke ad acta gelegt Vettel «kein gutes Beispiel»: Anleitung zur Resozialisierung

Mit einem blauen Auge davongekommen: Sebastian Vettel bekommt für seinen Wut-Rempler keine weitere Strafe aufgebrummt.

Sebastian Vettel zeigt Reue - der Automobil-Weltverband Nachsicht. Ohne gravierende Zusatz-Sanktionen wird die Rüpelattacke des Ferrari-Stars zu den Akten gelegt. Für Vettel hat die Entscheidung von Paris dennoch Folgen. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Dokumentation Vettels Entschuldigung zur Rüpelattacke im Wortlaut

Sebastian Vettel hat sich öffentlich für seine Attacke gegen Lewis Hamilton entschuldigt.

Paris (dpa) - Ferrari-Star Sebastian Vettel hat sich nach der Anhörung zu seiner Formel-1-Rüpelattacke in Baku gegen Lewis Hamilton öffentlich entschuldigt. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert die auf seiner Homepage veröffentlichte Erklärung: Von dpa


Mo., 03.07.2017

Klärungsbedarf Ein Fall für die FIA: Weltverband untersucht Vettels Rempler

Sebastian Vettel könnte wegen seines Remplers gegen Hamilton bestraft werden.

Sebastian Vettel erkannte in seinem Ausraster von Aserbaidschan keine Verfehlung. Der Automobil-Weltverband nimmt den Rammstoß des Ferrari-Piloten gegen Lewis Hamilton aber unter die Lupe. Kurz vor dem Österreich-Rennen könnte Vettel sogar eine Sperre drohen. Von dpa


So., 02.07.2017

Formel 1 Wut-Rempler: Lauda kritisiert Vettel

Ferrari-Star Sebastian Vettel sorgte in Baku für Wirbel.

Für Niki Lauda waren die zehn Sekunden, die Sebastian Vettel im Rennen in Baku abbrummen musste, zu wenig. Legt auch die FIA nach und bestraft den deutschen Ferrari-Star für dessen wütende Aktion in Aserbaidschan? An diesem Montag wollen die Regelhüter es prüfen. Von dpa


Fr., 30.06.2017

Ende einer Ära Formel-1-Legende Dennis verkauft Anteile an McLaren

Ron Dennis hat seine Anteile an der McLaren-Unternehmensgruppe verkauft.

Woking (dpa) - Die Ära von Ron Dennis bei McLaren ist nach 37 Jahren endgültig beendet. Der langjährige Chef des Formel-1-Teams hat seine Anteile an der McLaren-Unternehmensgruppe an die anderen Eigner verkauft. Das teilte der Konzern mit. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Sperre für ein Rennen droht Nachspiel für Vettel: Weltverband untersucht F1-Rempler

Das Rüpel-Foul von Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton ist noch nicht ausgestanden.

Sebastian Vettel ist ins Visier des Automobil-Weltverbands geraten. Die FIA untersucht offiziell den Ausraster des Ferrari-Stars in Baku. Das könnte Folgen haben. Von dpa


Di., 27.06.2017

Formel-1-Neuling Die Lernkurve des Lance Stroll

Lance Stroll fährt für das Team Williams in der Formel 1.

Zeit ist in der Formel 1 kostbar. Lance Stroll muss aber schnell lernen. Allmählich geht es für den Milliardärssohn aufwärts. Sein Coup in Baku soll nur ein vorläufiger Höhepunkt sein. Kritik wird den Teenager aber erstmal weiter begleiten. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Kein Friedensgipfel in F1 Vettel droht Rennsperre nach Rammbock-Eklat

Sebastian Vettel kassiert nach seinem Manöver gegen Hamilton weitere Strafpunkte.

Das Rüpel-Foul von Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton hat den WM-Zweikampf in der Formel 1 zur Explosion gebracht. Die Zeit der Nettigkeiten ist vorbei. Dem Ferrari-Star droht jetzt sogar eine Sperre. Von dpa


Mo., 26.06.2017

8. Rennen der F1-WM 2017 Pressestimmen zum Großen Preis von Aserbaidschan

Auf dem Podest in Baku: Sieger Daniel Ricciardo (r) mit dem Valtteri Bottas und Lance Stroll.

Baku (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Aserbaidschan zusammengestellt. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Hintergrund Strafpunkte Vettel jetzt auch im Formel-1-Sündenregister vorn

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene (l) spricht in Baku mit Sebastian Vettel.

Baku (dpa) - Mit seinem Wut-Rempler von Baku hat Formel-1-Pilot Sebastian Vettel auch die Führung im Sündenregister des Weltverbands FIA übernommen. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Mercedes-Teamchef Wolff: Titelrivalen können nicht mehr Freunde sein

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (l) hat eine Eskalation Titelkampf zwischen den Hamilton und Vettel befürchtet.

Baku (dpa) - Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat die Eskalation des Formel-1-Titelduells zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton befürchtet. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Spektakuläres Rennen Die Lehren aus dem Großen Preis von Aserbaidschan

Der Grand Prix von Aserbaidschan bot jede Menge Unterhaltung.

Baku (dpa) - Der Grand Prix von Aserbaidschan hat der Formel 1 die beste Unterhaltung seit langer Zeit geliefert. Doch nach dem actionreichen Spektakel stand nicht Gewinner Daniel Ricciardo im Mittelpunkt, sondern das Giftduell des WM-Spitzenduos. Von dpa


1001 - 1025 von 1316 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige