Leichtathletik-WM
Sprinterin Pinto fällt für deutsche Staffel bei WM aus

Doha (dpa) - Tatjana Pinto hat sich am Knie verletzt und wird der deutschen Sprintstaffel über 4 x 100 Meter bei den Leichtahletik- Weltmeisterschaften in Doha fehlen.

Freitag, 04.10.2019, 13:24 Uhr aktualisiert: 04.10.2019, 13:26 Uhr
Pinto hat sich am Knie verletzt und wird der deutschen Sprintstaffel über 4 x 100 Meter bei der Leichtahletik-WM fehlen.
Pinto hat sich am Knie verletzt und wird der deutschen Sprintstaffel über 4 x 100 Meter bei der Leichtahletik-WM fehlen. Foto: Michael Kappeler

Das bestätigte DLV-Mediendirektor Peter Schmitt am Freitag. Die 27 Jahre alte deutsche 100-Meter-Meisterin aus Paderborn hatte sich die Muskelverletzung im Knie bereits im 200-Meter-Vorlauf zugezogen.

Dem DLV-Quartett um Top-Sprinterin Gina Lückenkemper wurden vor der WM Medaillenchancen eingeräumt. Nun fehlt allerdings 11,00-Sekunden-Sprinterin Pinto. Im Einzelrennen war auch Lückenkemper im Halbfinale ausgeschieden. Für Pinto rückt die Mannheimerin Jessica-Bianca Wessolly nach; die Vorläufe sind am Freitagabend.

Nicht einmal die US-Amerikanerinnen (42,21 Sekunden) waren in diesem Jahr schneller als das DLV-Quartett beim Berliner ISTAF (41,67 Sekunden): Lisa Marie Kwayie (Berlin), Yasmin Kwadwo (Leverkusen), Pinto und Lückenkemper (Berlin) liefen Jahresweltbestzeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6977818?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819508%2F
Nachrichten-Ticker