Leichtathletik-WM in Doha
Jamaikaner Gayle wird Weltmeister im Weitsprung

Doha (dpa) - Der Jamaikaner Tajay Gayle ist mit 8,69 Metern Weltmeister im Weitsprung geworden. Damit blieb der 23-Jährige bei der Leichtathletik-WM in Doha nur 26 Zentimeter unter dem Weltrekord.

Samstag, 28.09.2019, 21:18 Uhr aktualisiert: 28.09.2019, 21:22 Uhr
Tajay Gayle ist Weitsprung-Weltmeister.
Tajay Gayle ist Weitsprung-Weltmeister. Foto: Hassan Ammar

Der US-Amerikaner Mike Powell hält die Bestmarke mit 8,95 Metern. Er hatte sie bei der WM 1991 in Tokio aufgestellt. Gayle gelang sein Supersatz im vierten Versuch, nachdem er bereits im ersten Sprung bei 8,46 Meter gelandet war. Zweiter wurde der Olympiasieger Jeff Henderson aus den USA mit 8,39 Metern vor dem Kubaner Juan Miguel Echevarria, der 8,34 Meter weit kam. Titelverteidiger Luvo Manyonga aus Südafrika kam mit 8,28 Metern auf Rang vier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6963937?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819508%2F
Nachrichten-Ticker