Leichtathletik
DLV nominiert Diskuswerfer Jasinski für WM in Peking

Düsseldorf (dpa) - Der Wattenscheider Diskuswerfer Daniel Jasinski ist nachträglich für die Weltmeisterschaften vom 22. bis 30. August in Peking nominiert worden. Dies teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit.

Montag, 10.08.2015, 13:22 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 10.08.2015, 13:19 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 10.08.2015, 13:22 Uhr
Diskuswerfer Daniel Jasinski ist bei der WM dabei.
Diskuswerfer Daniel Jasinski ist bei der WM dabei. Foto: Bernd Thissen

Damit erhöht sich die Zahl der deutschen WM-Starter auf 67. « Daniel Jasinski übertraf die WM-Normanforderungen erheblich und konnte am Wochenende seine Jahresbestleistung mit 65,93 Meter deutlich steigern», erklärte DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska. «Seine Formkurve verläuft in Richtung der WM progressiv.»

Der Siebte der Europameisterschaft von 2014 hatte sich am Samstag bei einem Meeting in Portugal bis auf fünf Zentimeter seiner Bestleistung aus dem Vorjahr genähert. Weil Weltmeister Robert Harting (SCC Berlin) als Titelverteidiger in Peking antreten darf und sein Bruder Christoph (ebenfalls SCC Berlin) sowie Martin Wierig (SC Magdeburg) bereits im Anschluss an die DM nominiert wurden, wird der DLV nun bei der WM durch vier Diskuswerfer vertreten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3435935?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819508%2F
Nachrichten-Ticker