Mi., 09.08.2017

Virus schwächt Athleten DLV mit düsterer WM-Zwischenbilanz

Muss sich als Krisenmanager in London beweisen: DLV-Chefcoach Idriss Gonschinska.

Die deutschen Leichtathleten zahlen in London mehr Lehrgeld als erwartet - und kämpfen jetzt mit erschwerten Bedingungen wegen eines Virus. «Es ist eine Ausnahmesituation» , sagt Chefcoach Gonschinska. Von dpa

Mi., 09.08.2017

Im Londoner Regen Hindernisläuferin Krause zittert sich ins Finale

Gesa Krause steht zum dritten Mal in einem WM-Finale über 3000 Meter Hindernis.

Dritter WM-Start, drittes WM-Finale - Hindernisflitzerin Gesa Krause hat bei Regen und Kälte ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Deutschlands «Leichtathletin des Jahres» 2015 und 2016 hofft nun auf ihre zweite WM-Medaille. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Nach 2013 und 2015 Hindernis-Europameisterin Krause auch in London im WM-Finale

Gesa Krause (M) steht in London im Finale uüber 3000 Meter Hindernis.

London (dpa) - Europameisterin Gesa Krause steht zum dritten Mal nach 2013 und 2015 im WM-Finale über 3000 Meter Hindernis. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Einsamer Sprinter Botswana-Sprinter Makwala im Halbfinale über 200 Meter

Isaac Makwala salutiert nach seinem Sololauf Richtungv Publikum in London.

London (dpa) - Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala ist nach einem Sololauf auf Bahn 7 nun doch ins 200-Meter-Halbfinale der Leichtathletik-WM eingezogen. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Chance auf 200-Meter-Finale Botswana-Sprinter Makwala darf doch starten

Isaac Makwala wurde in London Opfer einer Magen-Darm-Erkrankung.

London (dpa) - Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala hat nun doch die Chance, sich für das 200-Meter-Finale der WM in London zu qualifizieren. Von dpa


Mi., 09.08.2017

«Ausnahmesituation» Virus-Infektionen im deutschen Teamhotel

Musste in London das Hotel wechseln: Speerwerfer Thomas Röhler.

Die Situation ist kritischer als zunächst angenommen. 13 Athleten und Betreuer sind an dem seit Freitag im WM-Teamhotel grassierenden Magen-Darm-Virus erkrankt. Zwei Athleten sind noch in Quarantäne. Cheftrainer und Krisenmanager Gonschinska: «Keine normale WM.» Von dpa


Mi., 09.08.2017

WM-Training mit Drohne Deutsches Speerwurf-Trio träumt von Medaillen-Triple

Die Speerwerfer Johannes Vetter (l-r), Thomas Röhler und Andreas Hofmann liegen in der Weltjahresbestenliste vorn.

Selten war die Medaillenerwartung an deutsche Speerwerfer so groß wie vor der WM in London. Olympiasieger Thomas Röhler, Johannes Vetter und Andreas Hofmann liegen in der Weltbestenliste vorn. Sie haben ihre Gegner «ins sportliche Nichts gedrückt». Dennoch: Vorsicht! Von dpa


Mi., 09.08.2017

Zwei Medaillenchancen weniger Ex-Weltmeister Holzdeppe und Molitor bei WM ratlos

Speerwerferin Katharina Molitor fehlte bei den letzten drei Versuchen einfach der Schwung.

Die früheren Weltmeister Katharina Molitor und Raphael Holzdeppe scheitern in London - und suchen vergebens nach Erklärungen. Die Saison ist für beide (schlecht) gelaufen. Nächstes großes Ziel: die Heim-Europameisterschaften 2018 in Berlin. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Düstere Zwischenbilanz: Außer Carolin Schäfer stechen die DLV-Asse nicht

Nur einmal Silber für Siebenkämpferin Carolin Schäfer - mehr Medaillen sprangen in den ersten sechs Wettkampftagen für den DLV nicht heraus.

Die acht Medaillen von Peking 2015 wollte der DLV von Anfang an nicht als WM-Maßstab sehen. Die deutschen Leichtathleten zahlen in London allerdings mehr Lehrgeld als erwartet. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Chance für andere Athleten DLV-Asse trauern Bolt nicht nach: Hype war nicht gerecht

Usain Bolt war über ein Jahrzehnt Superstar, Identifikationsfigur, Entertainer und Zuschauermagnet.

Gut, dass er geht. So denken nicht wenige deutsche Leichtathleten über den Rücktritt von Superstar Usain Bolt nach der WM in London. Der schnellste Mann der Welt war Identifikationsfigur und Werbeikone. Dass sich alles auf ihn konzentrierte, fanden viele nicht richtig. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Olympiasieger im Speerwurf Röhler vor der WM: «Im Finale, da gibt's keine Tricks»

Thomas Röhler bildet mit Johannes Vetter und Andreas Hofmann ein deutsches Trio mit Medaillenambitionen.

Dieser Mann ist Gold wert für die deutsche Leichtathletik. Thomas Röhler, der Speerwurf-Olympiasieger, will am 12. August auch Weltmeister werden. Das Zeug dazu hat der Thüringer - aber auch harte Konkurrenz im eigenen Haus. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Sechster Wettkampftag Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

Gesa Felicitas Krause wird am Mittwoch im Vorlauf über 3000 Meter Hindernis gefordert.

London (dpa) - Für Europameisterin Gesa Krause startet am Mittwoch bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London die Medaillenjagd. Von dpa


Di., 08.08.2017

Favorit setzt sich durch Van Niekerk Weltmeister über 400 Meter - Ärger um Makwala

Ist seiner Favoritenrolle über 400 Meter gerecht geworden: Wayde Van Niekerk.

London (dpa) - Der Südafrikaner Wayde van Niekerk hat bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London den ersten Schritt zum Double gemacht. Von dpa


Di., 08.08.2017

Ex-Weltmeister enttäuscht Raphael Holzdeppe: «Salto nullo» statt Goldprojekt

Fehlten am Ende einige Zentimeter: Stabhochspringer Raphael Holzdeppe nach seinem Ausscheiden.

Stabhochspringer Raphael Holzdeppe war in den vergangenen Jahren ein fleißiger Medaillensammler. In London legte er einen «Salto nullo» hin. Von dpa


Di., 08.08.2017

Schwache WM-Zwischenbilanz Auch Molitor und Holzdeppe gehen in London leer aus

Stabhochspringer Raphael Holzdeppe erwischte keinen guten Tag bei der Leichtathletik-WM in London.

Richtig erfolgreich läuft es für die deutschen Leichtathleten bei der WM nicht. Silber durch Siebenkämpferin Carolin Schäfer ist die mäßige Ausbeute nach fünf von zehn Tagen. Auch Titelverteidigerin Katharina Molitor (Speer) und Raphael Holzdeppe (Stabhoch) gingen leer aus. Von dpa


Di., 08.08.2017

Leichtathletik-WM Kenianer Kipruto löst Kemboi als Hindernis-Weltmeister ab

Neuer Weltmeister im 3000 Meter Hindernislauf: Conseslus Kipruto (M) aus Kenia.

London (dpa) - Olympiasieger Conseslus Kipruto hat seinen Landsmann Ezekiel Kemboi entthront und ist neuer Weltmeister über 3000 Meter Hindernis. Von dpa


Di., 08.08.2017

Leichtathletik-WM Molitor ohne Medaille - Zweites Gold für Spotakova

Musste sich bei der Leichtathletik-WM in London mit Platz sieben zufrieden geben: Speerwerferin Katharina Molitor.

Die Speerwurf-Königin von Peking ist entthront: Katharina Molitor reist von der WM aus London ohne Medaille nach Hause. Für mehr als Platz sieben reichte es diesmal nicht. Ihr zweites WM-Gold eroberte eine 36 Jahre alte Mama: die Tschechin Barbora Spotakova. Von dpa


Di., 08.08.2017

An Einstiegshöhe gescheitert Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe erlebt Debakel in London

Hatte keinen guten Tag bei in London: Stabhochspringer Raphael Holzdeppe.

London (dpa) - Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat bei der Leichtathletik-WM in London ein Debakel erlebt. Der Titelgewinner von Moskau 2013 scheiterte bereits an der Einstiegshöhe von 5,50 Meter. Von dpa


Di., 08.08.2017

Speerwerfer ausquartiert Magen-Darm-Virus im deutschen WM-Team

Eine große deutsche Medaillenhoffnung bei der Leichtathletik-WM 2017: Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler.

Ein Magen- und Darmvirus im deutschen Teamhotel bei der Leichtathletik-WM in London löst große Besorgnis aus. Aus Vorsicht wurden alle seit Anfang der Woche anreisenden deutschen Starter in anderen Quartieren untergebracht. Von dpa


Di., 08.08.2017

«Keine Zeit für Unsinn» Umstrittene WM-Dritte Semenya erbost

Bei ihrem WM-Einstand über 1500 Meter holte die südafrikanische Läuferin Caster Semenya Bronze in 4:02,90 Minuten.

Die südafrikanische Läuferin Caster Semenya ist auch bei der WM in London von der Debatte um hohe Testosteronwerte eingeholt worden. Sie holte über 1500 Meter Bronze und wollte von dem «Quatsch» nichts hören. Nach der WM muss der Sportgerichtshof CAS urteilen. Von dpa


Di., 08.08.2017

Fit für Staffeln 200 Meter bei Weltmeisterschaft ohne Müller und Mayer

Laura Müller fällt erkältet für die 200 Meter bei der Leichtathletik-WM in London aus.

London (dpa) - Nach Lisa Mayer hat auch Laura Müller ihren 200-Meter-Start bei der Leichtathletik-WM in London abgesagt. Von dpa


Di., 08.08.2017

Dreisprung-Weltmeisterin Venezuelas Yulimar Rojas: «Mein Volk leidet»

Holte Gold im Dreisprung bei der Leichtathletik-WM in London: Yulimar Rojas.

Trotz der Krise feiert Venezuela eine Leichtathletik-Weltmeisterin. Yulimar Rojas trainiert wie andere Sportler auch angesichts der schwierigen Versorgungslage in dem südamerikanischen Land in Europa. Von dpa


Di., 08.08.2017

3000 Meter Hindernis Gelingt Gesa Krause ein zweiter WM-Coup?

Gesa Felicitas Krause kommt direkt aus dem Trainingslager in Davos zum Wettbewerb in London.

In Europa top, in der Welt oft alleine gegen Afrikas Asse: Gesa Krause, Deutschlands «Leichtathletin des Jahres» 2015 und 2016, hofft auf ihre zweite WM-Medaille. Von dpa


Di., 08.08.2017

Neutraler Hürdenläufer «Russe» Schubenkow: Glücklich und frustriert über Silber

Neutraler Hürdenläufer : «Russe» Schubenkow: Glücklich und frustriert über Silber

Über Silber war er ziemlich sauer, die Farbe des Trikots war Sergej Schubenkow egal. Dennoch hat der Hürdenflitzer in London für ein Novum gesorgt: Als erster neutraler Athlet gewann der Russe eine WM-Medaille. Von dpa


Di., 08.08.2017

Fünfter Wettkampftag Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

Peilt auch in London Gold an: Speerwerferin Katharina Molitor.

London (dpa) - Speerwerferin Katharina Molitor aus Leverkusen kann am fünften Tag der Leichtathletik-WM in London ihren Titel verteidigen. Von dpa


1051 - 1075 von 1245 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige