FIFA-Weltrangliste
Brasilien löst Deutschland als Nummer 1 ab

Zürich (dpa) - Weltmeister Deutschland ist in der aktuellen FIFA-Weltrangliste vom ersten auf den zweiten Platz zurückgefallen. Nummer eins ist nun wieder Brasilien, wie der Weltfußballverband FIFA mitteilte.

Donnerstag, 10.08.2017, 12:55 Uhr

Wieder Nummer eins der FIFA-Weltrangliste: Die brasilianische Nationalmannschaft.
Wieder Nummer eins der FIFA-Weltrangliste: Die brasilianische Nationalmannschaft. Foto: Robert Ghement

Den dritten Platz belegt Argentinien. Dahinter erreicht das Nationalteam der Schweiz als Nummer vier der Welt seine beste Platzierung seit April 1994. Grund ist die bisher makellose WM-Qualifikation. Polen liegt laut FIFA nun auf Platz fünf - ein bisher noch nie erreichtes Top-Ranking. Portugal, Chile, Kolumbien, Belgien und Frankreich folgen auf den Plätzen sechs bis zehn.

Gewinner des Monats ist Jamaika, das sich durch seine Finalteilnahme bei der Kontinentalmeisterschaft der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika sowie die Karibikstaaten) um 19 Plätze verbesserte und auf Rang 57 vorrückte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5068309?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819532%2F
Nachrichten-Ticker