DFB-Elf abgehakt
Kramer: Nationalelf spielt «im Kopf» keine Rolle mehr

Mönchengladbach (dpa) - Weltmeister Christoph Kramer hat das Thema Nationalelf abgehakt.

Sonntag, 08.01.2017, 11:44 Uhr

Gladbachs Christoph Kramer beschäftigt sich nicht mehr mit der Nationalmannschaft.
Gladbachs Christoph Kramer beschäftigt sich nicht mehr mit der Nationalmannschaft. Foto: Bernd Thissen

«Die Nationalmannschaft war immer ein Träumchen , das habe ich einmal erlebt. Aber in meinem Kopf spielt die Nationalmannschaft keine Rolle mehr», sagte der Defensivspieler des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach der « Bild am Sonntag ». Im vergangenen Jahr war der 25-Jährige Fußball-Profi von Bundestrainer Joachim Löw nur einmal kurz beim 4:1 gegen Italien eingesetzt worden.

«Ich weine auch nichts hinterher, bin sehr stolz auf das Erreichte» sagte Kramer , der sich mit den Gladbachern im Trainingslager in Marbella auf die zweite Saisonhälfte vorbereitet. «Natürlich ist das Fußball-Geschäft schnelllebig, vielleicht bekomme ich noch mal eine Einladung - aber das habe ich nicht mehr auf dem Schirm.»

Kramer bestritt 12 Länderspiele und schrieb mit seinem K.o. im WM-Finale 2014 in Rio de Janeiro ein Kapitel der Fußball-Geschichte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4544732?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819532%2F
Nachrichten-Ticker