Sa., 30.06.2018

Nach WM-Debakel Özil bricht Schweigen via Twitter: «Brauche Zeit»

Auch Mesut Özil präsentierte sich bei der WM in schwacher Form.

Berlin (dpa) - Der heftig kritisierte Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sich nach dem deutschen WM-Debakel erstmals öffentlich geäußert. Von dpa

Fr., 29.06.2018

Nach WM-Aus Khedira: Löw «kann und sollte» Bundestrainer bleiben

Bundestrainer Joachim Löw und Sami Khedira. Archivbild

Deutschland ist raus. Nach dem historischen WM-Unfall fokussiert sich alles auf den Bundestrainer. Sollte Löw bleiben, wird es einen Radikalumbruch bei der Mannschaft geben. Einer der kritisierten Führungsspieler ist Sami Khedira. Jetzt äußert er sich. Von dpa


Fr., 29.06.2018

Nach historischem WM-Aus Löw taucht ab - Spekulationen um Nachfolger blühen

Bundestrainer Joachim Löw wird das WM-Aus in Ruhe analysieren.

Die DFB-Bosse warten. Der Bundestrainer grübelt. Nach dem WM-Absturz geht es um die Perspektiven für den gesamten deutschen Fußball: Die nächsten Maßnahmen müssen sitzen. Denn in zwei Jahren soll es im eigenen Land wieder ein Sommermärchen geben - zumindest ein kleines. Von dpa


Fr., 29.06.2018

WM-Aus Symbolfigur des deutschen Scheiterns: Özil vor DFB-Aus?

Die Zukunft von Mesut Özil in der deutschen Nationalmannschaft ist umstritten.

Mesut Özil enttäuscht bei der deutschen WM-Blamage wie die meisten Nationalspieler. Doch ihn trifft die öffentliche Kritik besonders heftig. Die Erdogan-Affäre wirkt immer noch nach. Der DFB erwartet weiter Antworten. Özils Zukunft ist offen. Von dpa


Do., 28.06.2018

Keine Aussage zu Rücktritt WM-Krisengipfel im Flieger: Löw kriegt Zeit

Bundestrainer Joachim Löw (M.) stand nach der Landung in Frankfurt am Main im Fokus.

Nach dem historischen WM-Unfall fokussiert sich erstmal alles auf den Bundestrainer. Wenn Löw bleibt, wird es einen Radikalumbruch bei der Mannschaft geben. Eine «knallharte Analyse» soll zunächst erfolgen. Der Sturz des Weltmeisters hat auch mit «Selbstherrlichkeit» zu tun. Von dpa


Do., 28.06.2018

Kapitän Neuer bleibt an Bord Wer kommt, wer geht? - «Zeitpunkt für Veränderungen»

Manuel Neuer spricht nach der Ankunft des DFB-Teams mit den Journalisten.

Beim Umbruch im Nationalteam wird die Rolle der Weltmeister kontrovers diskutiert. Neuer will weitermachen. Müller wundert die Frage. Kroos lässt lieber erstmal alles offen. Der Real-Star erinnert an vergangene Turniere - und die Folgen. Von dpa


Do., 28.06.2018

Bundestrainer Flucht in den Urlaub - Angezählter Löw hinterlässt Fragen

Bleibt Joachim Löw Bundestrainer?

Nach dem historischen WM-Unfall fokussiert sich zunächst alles auf den Bundestrainer. Gibt es noch eine Zukunft mit Joachim Löw? Einen Schnellschuss gibt es nicht. Aber alles soll «hinterfragt werden». Der Sturz des Weltmeisters hat auch mit «Selbstherrlichkeit» zu tun. Von dpa


Do., 28.06.2018

Nur 71 Tage Pause DFB-Team startet Neuaufbau in Nationenliga

Joshua Kimmich gehört zu den Stammspielern in der DFB-Elf.

Frankfurt/Main (dpa) - Nur 71 Tage nach dem WM-K.o. beginnt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit dem nächsten Länderspiel gleich der Anlauf auf den nächsten möglichen Titel. Von dpa


Mi., 27.06.2018

WM-Blamage «Erbärmlich» im «Verliererboot»: Selbstkritik der Spieler

Nationaltorwart Manuel Neuer: «Man hat nicht gemerkt, dass wir hier eine Weltmeisterschaft spielen».

Mit der «größten sportlichen Enttäuschung des Lebens» reisen die Nationalspieler nach Deutschland zurück. Die entzauberten Stars sprechen sich pflichtgemäß für Bundestrainer Löw aus. Rücktritte gibt es in Kasan keine. Personal-Veränderungen werden erwartet. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Reaktionen aus sozialen Medien «Sprachlos» - Tränen und Entsetzen nach deutschem WM-Aus

Dirk Nowitzki ist einfach nur «sprachlos».

Traurige Fans und Spitzenpolitiker, eine Tennis-Legende mit Wut im Bauch - und Sportler, die auf Zusammenhalt setzen. Das WM-Aus ihrer Nationalmannschaft bewegt die Deutschen. Von dpa


Mi., 27.06.2018

0:2 gegen Südkorea Ende einer Goldenen Ära: Geschockter Löw erbittet Bedenkzeit

Die Mannschaft aus Südkorea bildet nach dem Spiel einen Kreis, während Toni Kroos den Platz verlässt.

Auf dem Tiefpunkt der deutschen WM-Geschichte zieht Bundestrainer Löw nicht sofort persönliche Konsequenzen. Teammanager Bierhoff kündigt eine knallharte Aufarbeitung an: «Es wird alles hinterfragt.» Kapitän Neuer nennt den Vorrunden-K.o. in Russland «bitter und erbärmlich». Von dpa


Mi., 27.06.2018

Deutsches WM-Aus Ballack-Kritik: «Führung? Persönlichkeit? Mentalität?»

Michael Ballack kritisiert das DFB-Team.

Kasan (dpa) - Der ehemalige DFB-Kapitän Michael Ballack hat nach dem WM-Aus deutliche Kritik an der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Fragen an den Bundestrainer Löw: «Haben es nicht verdient, erneut Weltmeister zu werden»

Bundestrainer Joachim Löw musste sich nach dem WM-Aus erstmal sammeln.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist bei der WM in Russland schon in der Vorrunde gescheitert. Bundestrainer Joachim Löw braucht Zeit, um diese heftige Pleite zu verdauen. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Nach WM-Aus Bundestrainer Löw schließt Rücktritt nicht aus

Joachim Löw bekommt Rückendeckung nach dem WM-Aus.

Kasan (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat nach dem ersten WM-Aus einer deutschen Nationalmannschaft in der Vorrunde einen Rücktritt nicht ausgeschlossen. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Deutschland - Südkorea 0:2 Die DFB-Spieler in der Einzelkritik

Sami Khedira (r) konnte dem Spiel gegen Südkorea nicht seinen Stempel aufdrücken.

Kasan (dpa) - Mit dem 0:2 (0:0) gegen Südkorea ist das erste Vorrunden-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft besiegelt. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Müller raus, Özil zurück Mit Goretzka und Süle gegen Südkorea

Leon Goretzka darf gegen Südkorea von Anfang an auflaufen.

Kasan (dpa) - Joachim Löw setzt im so wichtigen letzten Gruppenspiel gegen Südkorea erstmals bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland auf Leon Goretzka und Niklas Süle. Von dpa


Mi., 27.06.2018

DFB wappnet sich mit Matrix Löw will «Klarheit» gegen Südkorea

Joachim Löw will sich nicht auf Rechenspiele einlassen.

Auf Rechenspiele will sich beim Weltmeister im letzten Gruppenspiel niemand einlassen. Das Achtelfinale liegt in der eigenen Hand. In Kasan erwartet Kapitän Neuer und Kollegen ein hitziger Nachmittag. Von dpa


Di., 26.06.2018

Letztes Gruppenspiel In Kasan wird's heiß - Löw will : «Für Klarheit sorgen»

Bundestrainer Joachim Löw

Noch schwebt die Gefahr der Blamage über dem Weltmeister. Mit einem deutlichen Sieg gegen Südkorea könnte sich die WM-Stimmung endgültig drehen. Rechnerische «Szenarien» hält Löw fern. Er spürt in seinem Team den «unbedingten Willen», das erste Etappenziel zu erreichen. Von dpa


Di., 26.06.2018

Mittelfeldzentrale Der Mann neben Kroos: Khedira, Gündogan, Goretzka oder Özil?

Ein Spieler in der Mittelfeldzentrale neben Toni Kroos wird gesucht.

Beim WM-Triumph vor vier Jahren war die Stabilität im Mittelfeld ein zentraler Erfolgsfaktor. In Russland fahndet Bundestrainer Löw noch nach der Idealbesetzung. Die Rudy-Verletzung zwingt ihn zum nächsten Versuch. Ein Confed-Cup-Star spielt irgendwie keine Rolle. Von dpa


Di., 26.06.2018

Jubel vor Schwedenbank FIFA: 5000 Franken und Rüge für DFB-Mitarbeiter

DFB-Büroleiter Georg Behlau jubelt nach dem Sieg-Tor der DFB-Elf vor der schwedischen Bank.

Moskau (dpa) - Nach den Tumulten beim deutschen WM-Vorrundenspiel gegen Schweden kommen DFB-Büroleiter Georg Behlau und Ulrich Voigt aus der Medienabteilung mit einer Geldstrafe davon. Von dpa


Di., 26.06.2018

Ex-Trainer Hitzfeld glaubt an DFB-Sieg: «Brennt nichts mehr an»

Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld ist vom deutschen Weiterkommen überzeugt.

Samara (dpa) - Der langjährige Bayern- und Dortmund-Trainer Ottmar Hitzfeld rechnet bei der Fußball-WM in Russland fest mit einem deutschen Weiterkommen. Von dpa


Di., 26.06.2018

DFB-Team fliegt nach Kasan Gewarnt vor Südkorea: «Müssen unsere Pflicht erfüllen»

Antonio Rüdiger (l-r), Niklas Süle, Thomas Müller, Julian Draxler, Mesut Özil und Jonas Hector auf dem Trainingsplatz.

Im Schnelldurchlauf muss Bundestrainer Löw sein Team für das Gruppenfinale gegen Südkorea finden. Die Zeit ist knapp. Noch ist die Gefahr des Ausscheidens nicht gebannt. Ob jemand Weltmeister war oder nicht: Um das Achtelfinale zu erreichen, zählen frühere Verdienste nicht. Von dpa


Di., 26.06.2018

2014-Weltmeister Kramer: Debatte um DFB-Team «an den Haaren herbeigezogen»

Bei der WM in Russland TV-Experte: Weltmeister Christoph Kramer.

Watutinki (dpa) - Fußball-Weltmeister Christoph Kramer hat die jüngsten Diskussionen um die deutsche Nationalmannschaft als überzogen kritisiert und mehr Vertrauen in die handelnden Personen gefordert. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Jubel vor Schweden-Bank Wenn die Leidenschaft zu groß wird: Team hinter dem Team

DFB-Büroleiter Georg Behlau jubelt nach dem Sieg-Tor der DFB-Elf vor der schwedischen Bank.

Fünf Physios, vier Ärzte, ein Yoga-Lehrer und, und, und - das Team hinter dem Team ist fast dreimal so groß wie Joachim Löws WM-Kader. Zwei Mitarbeiter erlangen durch das Schweden-Spiel Bekanntheit. Eine Sperre wie beim Argentinien-Ärger 2006 muss der DFB nicht fürchten. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Bierhoff warnt Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Bierhoff warnt: Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Die Zeit ist knapp. Im Schnelldurchlauf muss Bundestrainer Löw sein Team für das Gruppenfinale gegen Südkorea finden. Noch ist die Gefahr des Ausscheidens nicht gebannt. Ob jemand Weltmeister war oder nicht: Um das Achtelfinale zu erreichen, zählen frühere Verdienste nicht. Von dpa


1551 - 1575 von 2448 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige