K-League
Südkoreas Saison startet am 8. Mai mit Geisterspielen

Seoul (dpa) - Mehr als zwei Monate nach dem geplanten Starttermin geht in Südkorea die Fußballsaison los. Die K-League und die 2. Liga beginnen am 8. Mai wegen der Corona-Pandemie allerdings mit Geisterspielen, teilte eine Sprecherin der K-League in Seoul am Freitag mit.

Freitag, 24.04.2020, 14:56 Uhr aktualisiert: 24.04.2020, 14:58 Uhr
Südkoreas K-League beginnt am 8. Mai, allerdings mit Geisterspielen.
Südkoreas K-League beginnt am 8. Mai, allerdings mit Geisterspielen. Foto: Thanassis Stavrakis

Die Entscheidung sei bei einem Vorstandstreffen mit Vertretern der Vereine getroffen worden. Wegen des Ausbruchs des Coronavirus war der für den 29. Februar geplante Saisonstart der ersten und zweiten Liga in Südkorea fünf Tage zuvor verschoben worden. Zumindest die ersten Runden sollen vor leeren Rängen stattfinden, die Saison wurde von 38 auf 27 Spieltage verkürzt. Das erste Match der K-League bestreiten Jeonbuk Hyundai Motors gegen die Suwon Samsung Bluewings im WM-Stadion von Jeonju.

Am 19. April hatte die Regierung einige Lockerungen der wegen des Covid-19-Ausbruchs verhängten Kontaktbeschränkungen für Kirchen, Unterhaltungseinrichtungen, private Paukschulen und Sportveranstaltungen angekündigt. Das Land hatte den Ausbruch in den vergangenen Wochen weitgehend in den Griff bekommen. Am 24. April teilten die Gesundheitsbehörden mit, dass am Vortag nur noch sechs neue Infektionsfälle erfasst worden seien. Die Gesamtzahl stieg demnach auf 10.708.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7383288?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819530%2F
Nachrichten-Ticker