Transfermarkt
FC-Wunschspieler Höwedes muss mit Moskau ins Trainingslager

Köln (dpa) - Der geplante Transfer des ehemaligen Fußball-Weltmeisters Benedikt Höwedes zum abstiegsbedrohten Bundesligisten 1. FC Köln zieht sich hin.

Mittwoch, 15.01.2020, 14:49 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 14:52 Uhr
Der 1. FC Köln ist an einer Verpflichtung von Benedikt Höwedes interessiert.
Der 1. FC Köln ist an einer Verpflichtung von Benedikt Höwedes interessiert. Foto: Guido Kirchner

Der 31-Jährige ist laut Kölner Medienberichten mit seinem derzeitigen Club Lokomotive Moskau ins Trainingslager an der Costa Blanca gereist. Den Angaben zufolge verlangt der russische Erstligist eine verbindliche Kaufverpflichtung für den Innenverteidiger, den der Tabellen-15. aber zunächst bis zum Saisonende mit einer Kaufoption ausleihen möchte.

FC-Sportchef Horst Heldt hatte zu Wochenbeginn auf dem Neujahrsempfang des Clubs erklärt, dass der Verein alles für ein Leihgeschäft getan habe und auf eine Antwort aus Moskau warte. Höwedes spielte von 2001 bis 2018 für den FC Schalke 04 und war nach seiner Absetzung als Kapitän zunächst zu Juventus Turin und dann nach Moskau gewechselt. Eine Rückkehr in die Bundesliga hatte Höwedes, der dort noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, stets als grundsätzlich interessant bezeichnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195341?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819530%2F
Nachrichten-Ticker