MLS
Schweinsteiger und Chicago mit Remis gegen Columbus

Chicago (dpa) - Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge einen Punktgewinn gefeiert.

Donnerstag, 18.07.2019, 06:18 Uhr aktualisiert: 21.07.2019, 05:50 Uhr
Konnte mit Chicago Fire in der MLS zum zehnten Mal in Folge keinen Sieg holen: Bastian Schweinsteiger.
Konnte mit Chicago Fire in der MLS zum zehnten Mal in Folge keinen Sieg holen: Bastian Schweinsteiger. Foto: Kamil Krzaczynski

Das Team aus Illinois musste sich im Heimspiel gegen Columbus Crew mit einem 2:2 (1:0)-Unentschieden zufrieden geben. Djordje Mihailovic (28. Minute) brachte die Gastgeber in der ersten Spielhälfte mit 1:0 in Führung. Kurz nach dem Wiederanpfiff sorgte Gyasi Zardes (47.) für den Ausgleich. Chicagos C.J. Sapong erzielte in der 63. Minute die erneute Führung der Hausherren. Den bereits sicher geglaubten Sieg gaben die Fire erst in den Schlussminuten aus der Hand. Romario Williams (90.) traf per Kopf zum 2:2-Endstand.

Der 34-jährige Schweinsteiger spielte vor 7.482 Zuschauern durch. Trotz des Punktgewinns liegt Chicago mit 23 Zählern weiter außerhalb der Playoff-Ränge in der Eastern Conference. Columbus (18 Punkte) rangiert noch dahinter. Für Schweinsteigers Team geht es bereits am 20. Juli zum Auswärtsspiel gegen Philadelphia Union.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786976?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819530%2F
Nachrichten-Ticker