Vertragsverlängerung
Tabárez bleibt Nationaltrainer Uruguays

Montevideo (dpa) - Trainer-Routinier Oscar Tabárez bleibt Coach der Fußball-Nationalmannschaft Uruguays. Der Vertrag des 71-Jährigen sei um vier Jahre verlängert worden, gab der Fußballverband des südamerikanischen Landes bekannt.

Freitag, 21.09.2018, 17:20 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 21.09.2018, 17:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 21.09.2018, 17:20 Uhr
Bleibt weiter Nationaltrainer Uruguays: Oscar Tabárez.
Bleibt weiter Nationaltrainer Uruguays: Oscar Tabárez. Foto: Ivan Franco

Details zu der Vereinbarung wurden zunächst nicht bekannt. Tabárez wird die Celeste bis 2022 dann mit Unterbrechungen insgesamt 18 Jahre trainiert haben. Von 1988 bis 1990 hatte Tabárez ein erstes Mal als Nationaltrainer Uruguays gearbeitet. Nach Engagements bei sechs Vereinen in Südamerika und Europa kehrte er 2006 auf den Posten zurück. Insgesamt hat er die Celeste bisher in 185 Länderspielen betreut.

Nach dem Viertelfinal-Aus Uruguays bei der Weltmeisterschaft in Russland gegen Frankreich war zunächst offen, ob Tabaréz seinen Vertrag nochmals verlängern würde. Der Trainer leidet unter einer chronischen Nervenkrankheit, die eine Muskelschwäche auslöst.

Uruguay tritt am 12. Oktober zu einem Freundschaftsspiel gegen Südkorea in Seoul an. Am 16. Oktober steht dann noch ein Match gegen Japan in Saitama auf dem Plan, bevor die Celeste im November gegen Weltmeister Frankreich in Paris das Jahr beendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6069034?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819530%2F
Nachrichten-Ticker