Neue Herausforderung
De Biasi kündigt Rückzug als albanischer Nationalcoach an

Tirana (dpa) - Der albanische Fußball-Nationaltrainer Gianni De Biasi hat nach fast sechsjähriger Amtszeit seinen Rückzug angekündigt. Er wolle nach der WM-Qualifikation im Oktober als Auswahlcoach aufhören und suche eine neue Herausforderung, kündigte er an.

Dienstag, 13.06.2017, 18:49 Uhr

Gianni De Biasi hört nach der WM-Qualifikation im Oktober als Nationaltrainer Albaniens auf.
Gianni De Biasi hört nach der WM-Qualifikation im Oktober als Nationaltrainer Albaniens auf. Foto: Gian Ehrenzeller

In der Qualifikation für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Russland liegt das Team in seiner Gruppe hinter Spanien und Italien auf Rang drei und hat kaum noch Chancen auf die Turnierteilnahme. Unter De Biasi hatte sich Albanien 2016 erstmals für die Europameisterschaft qualifiziert, dort schied das Team mit einem Sieg und zwei Niederlagen in der Vorrunde aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4926599?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819530%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker